*

Liu Tiao - die sechs Regulationen

Einer der Kernthemen daoistischer Praxis ist die Kultivierung des Seins.
Der Mensch als Bindeglied im daoistischen Weltbild „Himmel – Mensch –Erde“
vermag den ihm gegebenen Raum zu kultivieren in jenem Sinne,
dass er selbst Bauer, Saatkorn und Acker ist.
So beziehen sich viele daoistische Anweisungen sowohl auf den Mikro-
und Makrokosmos einerseits, andererseits auf den energetischen Aspekt des Seins,
auf die Kultivierung des qi auf den verschiedenen Ebenen.
Ich möchte dies kurz anhand der liu tiao , der sechs Regulationen verdeutlichen:

Tiao shen – Regulation des Körpers
Tiao xi – Regulation des Atems
Tiao xin – Regulation des Herzgeistes
Tiao jing – Regulation der Essenz
Tiao qi – Regulation der Energie
Tiao shen – Regulation des Geistes

Diese sechs Einflussnahmen oder Regulationen beziehen sich
einerseits auf verschiedene Formen der Daoyin-Praxis
(z.B. Taijiquan, Qigong, etc.),
zum anderen aber auf den gesamten Lebenskontext,

mehr Informationen siehe:

Wolkenwanderers Basics zur Daoistischen Praxis.
Danke für das Interesse.


Das Schriftzeichen “xin” [Radikal 61]
Herz, Sinn, Gemüt, “der Ort des Denkens”, Denken
zeigt das einfache Bild vom menschlichen Herzen.


Das Herz galt den alten Weisen als Zentrum des Körpers,
von dem die Wahrheit ausstrahlen soll.
Das Schriftbild “xin” kommt in vielen Zeichen und Kombinationen vor
( ein reines Herz “qing xin” )

I-Ging Zeichen 32 Hong, die Dauer

auch im I-Ging Zeichen 32 Hong, die Dauer finden wir es.

ci, Kalligraphie. Mitgefühl

im Zeichen “ci” -Mitgefühl

“Die Alten Meister unterschieden nie zwischen dem Herzen und dem Denken.
In der alten Zeichenschrift ist beides daher synonym. Dieser Punkt ist wichtig,
und wir verstehen die alten Schriften hundertmal besser, wenn wir bedenken,
daß beides als eins betrachtet wurde.
Die Alten kannten keine Trennungen von Körper, Geist und Seele,
somit auch nicht zwischen Denken und Emotionen.
Sie trennten nicht den Gedanken von der Tat,
nicht die Logik von der Intuition.
Indem wir unser Denken als in Einklang mit dem Herzen verstehen,
können wir “die tausend philosophischen Diskussionen” vermeiden.
So könnten wir tausend tägliche Probleme lösen,
wenn wir “vergessen lernen, daß Herz und Denken zwei sind”,
oder wenn wir uns erinnern, das unser Herz ein ist.

aus
Deng Ming-Dao

Tao im Täglichen Leben

Tao im täglichen Leben


shen, der Geist   chi (qi), die Energie ...   ching, jing, die Substanz, die Essenz   xin, der Herz-, oder emotionale Geist   xi, das Zeichen für den Atem ...   sehn, das Schriftzeichen, die Kalligraphie für den physischen Körper

*    “
shen”    *    “chi”    *    “ching”    *    “xin”    *      “ xi”    *    “shen”    *

Lesenswert auch
unser Text zur Meditation:

Zhuo Wang
das “Sitzen in Vergessenheit”


Zhuo Wang, Daoistische Meditation ..zhuo wang, daoistische Meditation

*

[
Weitere Forschungen zum Radikal 61 ]



*

    


*

Tiao xin” – Regulation des Herzgeistes

eine der Methoden zur Regulation des Herzgeistes
nennt sich

“Da Shou Yin”


Da Shou Yin - große zwei-Hand Siegel-Methode - die Tao-Mudras mit Ocka Song
   Da Shou Yin - große zwei-Hand Siegel-Methode - die Tao-Mudras mit Ocka Song   Da Shou Yin - große zwei-Hand Siegel-Methode - die Tao-Mudras mit Ocka Song

Kalligraphien : “da” - groß, “shou” - 2 Hände und “yin” - Siegel

- “die große Zwei-Hände Siegel-Methode” -
auch Mudras genannt

Dr. Yang , Jwing-Ming schreibt darüber in seinem Buch
The Root of Chinese Qigong: Secrets of Health, Longevity, & Enlightenment

und

Master Shou-Yu Liang & Wen-Ching Wu berichten darüber in
Qigong Empowerment

Qigong Empowerment. Master Shou-Yu Liang & Wen-Ching Wu

A Guide to Medical Taoist Buddhist, Wushu Energie Cultivation
in Kapitel 3
Tantric Buddhist Qigong.

Im letzteren Werk finden sich die 9 Grundgriffe

Lin Bin Dou Zhe Jie Zhen Lie Zai Qian ”,

welche auf das
Baopuzi, Kapitel 17, des Daoistischen Meisters Ge Hong
( östliche Jin Dynastie 317-420 n. Chr. ) zurückgehen sollen.

die Geschichte des Daoismus

:

Mudras bilden zusammen mit Mantras [Mantren] und Visualisierungs-Methoden
die Grundlagen der “Drei Geheimnisse” von Körper, Rede und Geist, die sowohl in der
Buddhistischen als auch in der Daoistischen und Konfuzianischen Meditationpraxis
von Bedeutung sind.



Kalligraphie “Mi

-
Geheimnis, das Verborgene -

mehr zum Thema auf unseren Seiten zu

>>>
Konzentration, der Schlüssel zur Entwicklung Geistiger Kraft <<<

:

-
Danke für Ihr Interesse -

:
Zur Tabelle / Übersicht der Kalligraphien
 
*


*

Tao Té King
"Das Buch vom Wesen, dem Weg und der Kraft"
Die 81 Schriften des alten Meisters Lao-Tze (59)

Um die Menschen zu regieren oder dem Himmel zu dienen,
gibt's nichts besseres als die Sparsamkeit.
Allein der, der sparsam ist,
ist achtsam, vorausschauend und kann die Führung übernehmen.
Der, der die Führung inne hat,
muß über starke Kraftreserven verfügen.
Stehen große Kraftreserven zur Verfügung,
dann ist nichts unmöglich.
Wenn nichts unmöglich ist,
dann kennt niemand die Grenzen der Dinge.
Da niemand die Grenzen der Dinge kennt,
ist niemand fähig, das Reich zu bezwingen.
Der, der die Mutter des Reiches erlangt,
ist fähig, lange zu überdauern.
Dies beschreibt die tiefe Wurzel, die gesunde Basis -
den “Weg des langen Lebens” und die überdauernde Vision.

*

Die letzten Zeilen können auch so gelesen werden:

Wenn nichts unmöglich ist,
dann kennt nur der Namenlose die Grenzen der Dinge.
Da nur der Namenlose die Grenzen der Dinge kennt,
ist allein er fähig, das Reich zu erlangen.
Wenn er die Mutter des Reiches erlangt,
ist er fähig, lange zu überdauern.
Dies beschreibt die tiefe Wurzel, den soliden Grund -
den weg zur Unsterblichkeit und die große Vision.

(mit dem “Namenlosen” werden im Daoismus, das Tao selbst,
aber auch diejenigen bezeichnet, die keinen Ruhm suchen,
“sich keinen Namen machen”)

Lao-Tze - das Wissen des Meisters -

Lao-Tze
-
das Wissen des Meisters -

Lao-Tze - das Wissen des Meisters -

Viel Spaß noch beim surfen auf unseren Web-Seiten

*
sight-seeing *
Die Web-Archive des Tao-Chi
auf einen Blick

*



Taoist Yoga: Alchemy & Immortality
by
Charles Luk

Taoist Yoga, Charles Luk

"My masters Liao Jan and Liao K'ung once said:
'When beginning to cultivate (essential) nature and (eternal) life,
it is necessary first to develop nature.'..."

 (
dieser Text wurde von unserer Kursteilnehmerin Marlies übersetzt )

Kapitel 1 Den Geist in seiner ursprünglichen Höhlung festhalten

Meine Lehrer Liao Jan und Liao K’ung sagten:
„Bevor wir anfangen, die (essentielle) Natur [“xing”] und das (ewige) Leben [“ming”]
zu kultivieren, müssen wir zuerst die Natur entwickeln“. ...

/Frage/:


Als man mich in der Meditation unterwies, wurde ich dazu angehalten,
mein Herz (das Haus des Feuers)von allen Gedanken zu leeren,
mein Bewußtsein auf die Kultivierung der (essentiellen) Natur [“xing”] zu richten
und meine Augen zu öffnen, um die Leere zu betrachten,
um in Einklang mit dem rechten Weg zu sein;
erklären Sie mir bitte das alles?


/Antwort/:

Richtig ist es, die Leere nicht als leer zu sehen und falsch ist es,
die Leere als leer zu sehen, denn wenn es nicht gelingt, zum Zentrum
(tsu ch’iao) (das nicht leer ist) zurückzukehren, wird das Licht
der Energie daran gehindert, sich zu zeigen.
Unter dem Herzen und über dem Geschlechtsorgan ist ein leerer Raum,
an dem sich die spirituelle Energie manifestiert, um eine Höhlung zu bilden.
Wenn Geist und Energie zu diesem Hohlraum zurückkehren, wird sich
die spirituelle Energie erheben, um einen (Licht-) Kreis zu bilden,
der nicht leer ist. Leere, die nicht ausstrahlt ist relativ, aber Leere,
die ausstrahlt, ist absolut. Absolute Leere ist nicht leer wie
relative Leere. Leere, die nicht leer ist, ist spirituelles Licht,
das Geist-Energie ist, die von dem gelben Mittelpunkt ihren Ursprung
hat (huang ting oder mittleres tan t’ien im Solarplexus).

Mein Lehrer Liao K’ung sagte: „Wenn sich der goldene Mechanismus
(der Alchemie) zu bewegen anfängt und Lichtblitze ausgibt, wird der
Wohnsitz  der Leere (hsu shih, d.h. das Herz ohne Gefühle und Leidenschaften)
durch ein weißes Licht erleuchtet, das das geheimnisvolle Tor enthüllt
(hsuan kuan 2= geheimnisvoller Eingang zur Unsterblichkeit),
dessen Gegenwart nicht Leere heißt.

Der Mensch lebt und stirbt wegen dieser immateriellen Geist-Energie;
er lebt, wenn sie vorhanden ist und stirbt, wenn sie sich zerstreut.
Daher heißt es: „Geist ohne Energie bringt keinen Menschen zum Leben;
und Energie ohne Geist veranlaßt ihn nicht dazu zu sterben.“
Vorgeburtlicher Geist im Herzen ist Natur und vorgeburtliche Energie
im unteren Unterleib ist Leben; nur wenn sich Geist und Energie vereinen,
kann eine wirkliche Errungenschaft gemacht werden
.


xing - die Wesensnatur

xing
- die Wesensnatur -


ming - Leben, Bestimmung, Schicksal

“ming”
- das Leben -

* * *


Zur Tabelle / Übersicht



Kalligraphien zu Zeichen
aus dem Wandlungsbuch I-Ging


:

Danke für Ihren Besuch
und
Ihr Interesse


*

Qigong und Meditation im Tao-Chi
Meditation und Schwertkampfkunst
Meditation & Qigong
Orangen




shen - der Körper     xi, die Atmung     xin, der Herzgeist     ching (ying), die Essenz     chi (qi) - die Energie     shen - der Geist

   “
shen”      *     “xi”      *     “xin”      *     “ching ”    *      “chi”      *    “shen”   

*


Auszug aus:

Kreisen des Lichtes
Die Erfahrung der Goldenen Blüte
Mokusen Miyuki

Kreisen des Lichtes, die Erfahrung der Goldenen Blüte; eine Untersuchung von Mokusen Miyuki


3. Wenn der Mensch im Mutterleib empfangen wird, wohnt der Urgeist im Geviertzoll;
der bewusste Geist aber wohnt in der Tiefe des Herzens.
Dieses Herz aus Fleisch und Blut hängt wie ein großer Pfirsich im Leib,
beschützt und beschirmt von den Lungenflügeln, gestützt von der Leber
und den Eingeweiden.
Lebt man auch nur einen Tag lang ohne Nahrung, so leidet das Herz:
hört man etwas erschreckendes, so beginnt es wild zu schlagen;
hört man etwas Böses, so windet es sich in Qualen;
begegnet man dem Tod, wird es betrübt;
erblickt man Schönes, so lässt es sich blenden.
Der Himmelsgeist jedoch, der oben im Kopf wohnt
– wie sollte der auch nur im Geringsten berührt werden.

.

Aus dem Meditationshandbuch:
The Secret of the Golden Flower
Das Geheimnis der Goldenen Blüte

Literatur zum Thema Meditation


The Secret of the Golden Flower

The Secret of the Golden Flower ... das Geheimnis der Goldenen Blüte ... Textauszüge des Tao-Chi Übersetzerkreises.



Zurück zur Hauptseite der
Tao, Meditation und Übungen

Danke für Ihr Interesse und einen
guten Weg

*

Meer und Brandung


*

Ayurveda beschreibt Krankheit als das Ergebnis einer Anhäufung von Giften in der Geist-Körper-Physiologie.
Jeder Lebensimpuls kann auf Körper, Geist und Seele belebend oder giftig wirken.
Ein belebendes Erlebnis bringt Gesundheit und Glück. …

xin - das Herz, der Sitz des emotionalen Geistes

Mit Gefühlen wirkungsvoll umgehen erfordert Wissen und Übung

Deepak Chopra: Sich von giftigen Gefühlen befreien

*

Türen öffnen sich ...


*

Safi Nidiaye
Das Tao des Herzens

Teil II
Die Technik der körperzentrierten Herzarbeit

“Der Schlüssel liegt darin, einfach bereit zu bleiben, unsere Aufmerksamkeit voll auf das zu richten,
was gerade geschieht. Angst, Wut, Frustration und Hilflosigkeit bieten völlig geeignete Räume,
von denen aus die Bewegung zu gesteigerter Energie eingeleitet werden kann.
Und in der Tat kann jeder Augenblick, ganz gleich, wie er erscheint, zum Tor zu größerer Lebendigkeit werden.
 Alles hängt von unserer Achtsamkeit ab.“
Richard Moss

Mit dem Herzen zuhören.
Jemandem sein Herz zu öffnen bedeutet, bereit zu sein, zu verstehen, was diesen Menschen bewegt,
indem man fühlt, was der Mensch fühlt. Hierzu verhilft einerseits natürlich der aufrichtige Wunsch,
zum anderen eine simple Technik. Übe Dich darin, mit dem Herzen zuzuhören.
Nimm dies als Metapher, die Du unmittelbar verstehen wirst, ohne daß ich Dir dies erklären müsste,
 aber nimm dies auch als Technik: Konzentriere Dich auf Dein Herzzentrum, während Du ihm zuhörst,
und stelle Dir vor, Deine Ohren säßen statt am Kopf am Herzen, so dass Du die Schallwellen
Deines Gegenübers primär mit Deinem Herzen und nicht mit Deinem Kopf empfängst.
Das ist vielleicht nur eine schöne Vorstellung, aber probier es aus, Du wirst erstaunt sein,
wie sehr es hilft. Du wirst feststellen, daß Du, wenn Du auf diese Weise lauschst,
andere Dinge hörst, als wenn Du mit Deinem Kopf lauschst.
Du wirst eher das hören, was Dein Gegenüber sagen möchte, das, was ihn im Herzen bewegt,
und weniger das, was er durch seine Sprache ausdrückt.
Hierzu gehört natürlich auch die Übung: „Aus dem Herzen heraus sprechen“, das heißt,
im Herzen präsent zu sein, während Du sprichst, und das, was Du auf dem Herzen hast,
ehrlich und einfach auszudrücken – und zwar in einer Form, die Deiner momentanen Wahrheit entspricht.
„Du hast mich verletzt mit dem, was Du gesagt hast“, ist nicht die Wahrheit, sondern
„Ich fühle mich von dem, was Du gesagt hast, verletzt“.
Du drückst einfach das aus, was Du fühlst, anstatt den anderen zu beurteilen oder anzuschuldigen.
Beides zusammen ergibt die Technik des „Herzensgespräches“. …..

xin - das Herz, der Sitz des emotionalen Geistes

Mit Gefühlen wirkungsvoll umgehen erfordert Wissen und Übung

Safi Nidiaye - das Tao des Herzens

Safi Nidiaye
Das Tao des Herzens
Wie Sie Ihre Gefühle befreien
-
ein Arbeitsbuch zur körperzentrierten Herzensarbeit -

Auf Gefühle achten.
Übe Dich darin, Deinen Emotionen Aufmerksamkeit zu schenken.
Achte, vor allem während Du mit anderen Menschen redest und zu tun hast, darauf, wie sie sich fühlen.
 Wenn Du über ein Problem nachdenkst, dann achte auf Deine Emotionen, die Dich dabei bewegen.
Lerne, Deine Gefühle bewusst wahrzunehmen, anstatt Dich mit ihnen zu identifizieren oder sie zu verdrängen.
Höre auch Dir selbst mit dem Herzen zu, währen Du mit anderen redest.
Welche Gefühle verbergen sich hinter Deinen Worten?


ci - Mitgefühl

Kalligraphie
ci - Mitgefühl

*


.

Die Abhandlungen über

“Das Tai-Chi Ch’uan der Shaolin Schule” [II]

Die 6 Teilaspekte im Tai-Chi Ch’uan der Shaolin Schule sind:

1. Die Arbeit an einer Form

2. Die Atemschule

3. Tai-Chi Meditation

4. Arbeit an der Körperstruktur

5. Schule der Konzentration

6. Das Verinnerlichen des Urprinzips


“I Chin Ching” - ergänzende Übungen zum Taijiquan der Shaolin-Schule aus dem Buch der Leichten Muskeln

I Chin Ching
- ergänzende Übungen zum Taijiquan der Shaolin-Schule aus dem Buch der Leichten Muskeln -
:


2. Die Atemschule

“Der Mensch befindet sich in der Luft, wie die Luft [das „
qi/chi“, d.h. der Atem] in ihm.
Von allen Lebewesen dieser Welt ist keines bekannt, das ohne Luft leben könnte.
Wer den Atem meistert, der nährt den Körper von innen („yangshen“).“
[Sifu-Tze Ta-Sé, 1982]

Der normale Atemrhythmus des Menschen besteht aus einem Cyklus von Einatem- und Ausatemphase.
In der westlichen Medizin ist bekannt, daß verschiedene Störungen im metabolischen System
 des Menschen einhergehen mit Veränderungen in der Atemfrequenz.
Seit Jahrhunderten gelingt es tibetanischen, indischen und chinesischen Mönchen in ihrem Yoga
 und ihren Meditationspraktiken aus diesen Beziehungen nutzen zu ziehen;
indem sie ihren Atemvorgang beeinflussen, rufen sie psychische und physische Veränderungen
in sich selbst hervor. Menschen, die nicht im Rahmen einer fundierten Atemschule angeleitet werden,
sollten diese Methoden nicht ohne geschulte Lehrer mit entsprechendem Hintergrundwissen
 eigenmächtig imitieren. Bereits in den klassischen Yoga-Schriften des
Patanjali wird ausdrücklich
auf die Gefahren hingewiesen. In den traditionellen östlichen Schulen hat man wesentlich mehr Erfahrung
 über diese Dinge und die Menschen dort eine völlig andere Ausgangslage, die beim westlichen Menschen
 erst geschaffen werden muß, bis an diesen Stufen angesetzt werden kann.
Um die Atemtätigkeit zu steuern, muß der Anfänger hier zuerst zu seiner natürlichen Atemfrequenz
 zurückgeführt werden. Erst wenn wir genug Wissen über unseren eigenen natürlichen Atemvorgang gewonnen haben,
 können wir uns gefahrlos in diese Materie weiter vertiefen, Atem-„Techniken“ anwenden.
Durch
Veröffentlichungen des Gesundheitsministeriums ist hinlänglich bekannt,
daß die wenigsten Menschen natürlich, d.h. gesund atmen.
Die Atemtechnik des Tai-Chi Ch’uan setzt also bei der natürlichen Atmung an.
 Während aller Übungen wird durch die Nase tief, ruhig und gleichmäßig eingeatmet ohne zu übertreiben.
 Die Luft wird dann für einen Moment im Inneren gehalten und dann ruhig und fließend,
geräuschlos ausgeatmet. Dies nennt man „den Atem verfeinern“.

Die Entwicklung der Atemkontrolle, dies sei an dieser Stelle ausdrücklich angemerkt,
ist ein langwieriger Schulungs-Prozeß über den Weg des natürlichen Atmens, der erst gefunden und
kultiviert werden muß. Das Ziel ist, die Luft möglichst lange, ohne Schwierigkeiten einzubehalten und
damit das „qi“ im inneren zu bewahren und wenig Luft wieder nach Außen abzugeben.
Das Üben geschieht nur unter der Aufsicht und Anleitung eines geschulten Lehrers.
 Atem-Schulung [„
tiao xi “] ist eine wesentliche, Jahre dauernde Arbeit
 in der Übungspraxis des Tai-Chi Ch’uan.



Atem und Meditation

unsere Literatur-Empfehlung
Stephan Palos
- “
Atem und Meditation “ -

Dr. Yang Jwing Ming - die Wurzeln des Chinesischen Qigong

Dr. Yang Jwing Ming
 - “
Roots of Chinese Qigong ” -

:


- weitere Texte sind in Vorbereitung -

“Das Tai-Chi Ch’uan der Shaolin Schule” - Textauswahl

die Abhandlungen über
Das Tai-Chi Ch’uan der Shaolin Schule

[
I] . [II] . [ III] . [IV] . [V] . [VI] . [VII]


Danke für Ihr Interesse

*

Xi Siu Jin, Energiearbeit - die Harmonisierung der Energie des Oberen Dantien -


Xi Siu Jin

Energie-Arbeit
- die Harmonisierung der Energie des Oberen Dantien -
 



  
Tao-Chi Webseiten:           
   *
Sight-Seeing                
     [die Übersicht]              


   Unsere Haupt-Seiten mit aus-
   gesuchtem Bild- und Textmaterial
   im Überblick:   

     .
Kung-Fu                    
       > [
01] . [02] . [03] . [04]
       > [
05] . Kung-Fu für Kids  
       >
Hsing-I . [ Xingyiquan]

     .
Tai-Chi Ch’uan            
       >
Tai-Chi des Shaolin      

     .
Pa-Kua Chang              

     .
Qigong                    

     .
Ch’an / Zen                
       >
Meditation &            
        
Schwertkampfkunst . [02
         [
03] . [04] . [05] . [06
       >
unsere Texte        

     .
Tao, Meditation & Übung    


   *
monatsaktuellen Seiten  

   * das Dojo                     
     .
der Ort der Wegübung      
     .
die Leute vom Tao-Chi      
     .
Photos aus dem Dojo        
      
   * Kurspläne des Unterrichtes:  
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi Duisburg          

   * Ihr Weg zum                  
     .
Tao-Chi Duisburg          
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi-Krefeld            

   *
Impressum                    
   *
Link-Liste                  
   *
Tao-Freunde                  
                    
   * Textmaterial                 
   .
Wege zum Ziel ...          
   .
Kung-Fu                    
   .
Kung-Fu für Kinder        
   .
Tai-Chi Ch’uan            
   .
Qigong                    
   .
Tao                        
   .
Ch’an / Zen                
   .
über den Schwertweg        
   .
Philosophie                

 

Tao, einem Weg oder Pfad folgen


Tao - einem Weg oder Pfad folgen”
 

Meditation und Schwertkampfkunst



  
Tao-Chi Webseiten:             
   *
Sight-Seeing                
     [die Übersicht]              


   Unsere Haupt-Seiten mit aus-
   gesuchtem Bild- und Textmaterial
   im Überblick:   

     .
Kung-Fu                    
       > [
01] . [02] . [03] . [04]
       > [
05] . Kung-Fu für Kids  
       >
Hsing-I . [ Xingyiquan]

     .
Tai-Chi Ch’uan            
       >
Tai-Chi des Shaolin      

     .
Pa-Kua Chang              

     .
Qigong                    

     .
Ch’an / Zen                
       >
Meditation &            
        
Schwertkampfkunst . [02
         [
03] . [04] . [05] . [06
       >
unsere Texte        

     .
Tao, Meditation & Übung    


   *
monatsaktuellen Seiten  

   * das Dojo                     
     .
der Ort der Wegübung      
     .
die Leute vom Tao-Chi      
     .
Photos aus dem Dojo        
      
   * Kurspläne des Unterrichtes:  
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi Duisburg          

   * Ihr Weg zum                  
     .
Tao-Chi Duisburg          
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi-Krefeld            

   *
Impressum                    
   *
Link-Liste                  
   *
Tao-Freunde                  
                    
   * Textmaterial                 
   .
Wege zum Ziel ...          
   .
Kung-Fu                    
   .
Kung-Fu für Kinder        
   .
Tai-Chi Ch’uan            
   .
Qigong                    
   .
Tao                        
   .
Ch’an / Zen                
   .
über den Schwertweg        
   .
Philosophie                


                
*
 

Kung-Fu


Kung-Fu im Tao-Chi
lesen Sie unsere Texte zu den Schriftzeichen
( wenn Sie wollen )



Ch'an [ Zen; ] - buddhistische Meditation     shao, klein, gering     lin, der Wald     si, der buddhistische Tempel     Tao, der Weg

Ch’an       .       Shao     .      Lin       .       Si       .        Tao


Kung         Fu

Kung” - “Fu


oben:
Pa Kua Ch’an

Energie-Übungen aus dem Kung-Fu
 


Schule für
Kung-Fu * Tai-Chi * Qi-Gong * Meditation
Kurse / Seminare / Workshops
eine Tao-Chi Informationsseite zu
Grundbegriffen daoistischer Lehr- und Übungssysteme.

Sie lesen einen Text zu einer Kalligraphie in der
Form der sogenannten Kleinen Siegelschrift
An diesen Seiten wird noch gearbeitet.

 

tao-chi, das logo von Klaus D. Schiemann, sightseeing. Übersicht zu den Webseiten des Tao-Vhi
pa kua der frühen Himmelsordnung


Pa-Kua (ba gua)
in der Anordnung des
späten Himmels
 


Pa-Kua (ba gua)
in der Anordnung des
frühen Himmels
 

ba gua (pa-kua) die 8 natürlichen Zeichen des I-Ging

 
 
tu, das Element Erde
 
tu” - die Erde

shin, das Element Metall

shin” - das Metall
 
 mu, das Element Holz
 
mu- das Holz

 huo, das Element Feuer
 
huo- das Feuer
 
 shui, das Element Wasser
 
shui- das Wasser
 
 


Kalligraphie des
Zeichen “chi
 

Kalligraphie Chi - die Energie
Kalligraphie Tao,  der Weg -


Kalligraphie des
Zeichen “tao
 

Tao-Chi Kreis und Logo von Klaus D. Schiemann, Künstler in Mülheim entworfen 1988
Tao-Chi, seit 1988 - die Schule für Kung-Fu und Tai-Chi , Qi-Gong und Meditation in Duisburg-Neudorf . Kurse . Seminare . Workshops


seit 1988
die Schule für

Kung-Fu und Tai-Chi , Qi-Gong und Meditation
in Duisburg-Neudorf
Kurse . Seminare . Workshops

Willkommen auf den Seiten unserer Internetpräsenz zum
 
Qigong
 
Chinesische Atemschule und Heilgymnastik,
Energiearbeit und Meditation
 
Seminar- und Workshopangebote zu den
Kultivierungs-Übungen des

”Tao-Chi-Kung

( Browser Schrifteinstellung Courier New -1  [ Strg +/- ] )



[unsere Seiten sind im Aufbau / Umbau begriffen]

“Aus dem Daoismus stammen einige der ältesten Traditionen der Menschheit, die sich mit der
Heilung und Erneuerung, der Kultivierung und dem Wachstum von Körper, Geist und Seele beschäftigen.
Die Anhänger des Daoismus nennen Ihre Disziplin oft die "Wissenschaft der Essenz und des Lebens".
Die „Wissenschaft von der Essenz“ befasst sich mit dem Geist,
die „Wissenschaft vom Leben“ widmet sich dem Körper.
 Ihr Ziel ist es, das zu pflegen und zu fördern,
was sie „die Drei Schätze des Menschlichen Lebens“ nennen:


Vitalität [„Ching“]
Energie [„Chi“] und
den belebenden Geist [„Shen“]“

Thomas Cleary in seinem Vorwort zu

Thomas Cleary, die Drei Schätze des Dao - Basistexte der inneren Alchemie

Die Drei Schätze des Dao
Basistexte der inneren Alchemie

    

.
Kalligraphien der drei Schätze .

:

Was ist Qigong ?

Das Qi-Gong, auch Chi-Kung genannt, ist eine alte Chinesische Kultivierungsmethode zur
Harmonisierung von Körper und Geist und der Entwicklung unserer Inneren Kräfte.
Es beinhaltet Bewegungs- und Meditationsübungen, Methoden der Atem-Schule und der Energie-Arbeit
(„Kung“ [„Gong“] = Arbeit, erfolgreiches Üben, „Chi“ [„Qi“] = Energie).

Auf der Suche nach den Wurzeln des Qigong gelangen wir zu dem jahrtausende alten Wissen
 östlicher Weisheitsschulen, die aus den gleichen Quellen gespeist werden
wie die Traditionelle Chinesische Medizin:
die drei klassischen chinesischen Lehren, des Buddhismus, des Konfuzianismus und des Daoismus.

Es existieren bis heute eine große Zahl von Übungsreihen, die schon in den frühen daoistischen,
konfuzianischen und buddhistischen Schriften zu finden sind,
aber auch in den ältesten medizinischen Lehrbuch Chinas, dem

das Huang Di Nei Jing, des Gelben Kaisers Klassiker der Inneren Medizin

 „
Huang Di Nei Jing
[des Gelben Kaisers Klassiker der Inneren Medizin]
(Zhou-Dynastie 11.-7. Jh. V. Chr.).

Unser Tao-Chi-Kung basiert auf 5 Übungs-Säulen welche jeweils
einen Äußeren Aspekt [„Wei Dan“] und Innere Aspekte [„Nei-Dan“] beinhalten.
Über „Wei Dan“ und „Nei-Dan“ lesen Sie
-
hier -

:

01. Mit den „Übungen für jeden Tag“ aktivieren und harmonisieren wir den Basis-Energiefluß
in unserem Energie-System. Wir entspannen unsere Muskeln und Sehnen, öffnen die Gelenke
 und erreichen die inneren Organe über die Arbeit an den 12 Meridianen
durch gezielte Massage, Atem- und Bewegungsübungen, Akupressurtechniken [„An-Mo“, “Tui-Na“].
Hier lesen Sie mehr.

.

02. Mit den „Übungen für jede Jahrszeit“ bewegen wir uns entlang des sogenannten aufbauen
 oder nährenden Zyklus nach der Lehre der Fünf Wandlungsphasen [Fünf Elemente] durch das Jahr,
 den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Jede Jahreszeit hat ihre eigene Qualität,
 Atmosphäre und Energie. Die Meister der Elementarschule wussten um die Stärken und Schwächen
 der jeweiligen Zeiten. So werden z.B. im Frühjahr spezielle Übungen bevorzugt,
die die Funktionskreise des Holz-Elementes [chinesisch „Mu“] reinigen und kräftigen;
etwa Übungen für Leber und Gallenblase, für Muskeln und Sehnen, die Augen etc.,
die eben dem Element Holz unterstehen.
Hier erfahren Sie mehr.

.

03. Innerhalb eines Jahres benötigt die Sonne ca. 365 Tage,
um ihren Weg durch die 360 Grade des Kreises zu vollenden,
und sich wieder an ihrem Ausgangspunkt einzufinden.
Der Mond benötigt zwischen 29 und 30 Tage, um seinen Umlauf von Neumond zu Vollmon
 und zum Neumond zurück zu vollenden.
Sonne und Mond sind die Repräsentanten für „Yang“ und „Yin“ am Himmel
[„Tai Yang“, das Große Yang, wird die Sonne genannt, „Tai Yin“ der Mond].
Jeder Monat des Östlichen Kalenders untersteht einem der 12 Tierkreiszeichen der Chinesischen Astrologie;
 jeder Monat besitzt eine besondere Qualität an Energie. So gibt es z.B. in der Akupunktur Regeln,
 zu welchen Monaten es verboten ist, bestimmte Punkte zu Nadeln,
wann bestimmte Behandlungsmethoden bevorzugt einzusetzen sind.
Dies umfaßt neben bestimmte Übungen auch Empfehlungen für das Nahrungsangebot,
Verhaltensweisen im Umgang mit Natur und Mitmenschen usw.
Unsere Informationen zu diesem Themenkreis finden Sie
hier.

.

04. „Das Rad der Zeit“.
Diese Serie von 24 Übungen orientiert sich an den 24 Zeit-Abschnitten des chinesischen Bauernkalenders,
Chih“-Perioden genannt.
Jede einzelne Übung ist abgestimmt auf die sich verändernde Energiequalität in der Erd-Atmosphäre.
Bedingt durch die sich im Laufe des Jahres wandelnden, zu- und abnehmenden Kraftausstrahlungen der Sonne,
ändert sich “das Mischungsverhältnis” der sechs bioklimatischen Energien [“Liu Chi”]
(Wind, Sommerhitze, Hitze, Feuchtigkeit, Trockenheit und Kälte).
 Das Qigong der Meister vom Rad der Zeit arbeitet also auf der Grundlage des Solaren, oder Sonnenrhythmus.
Die „24 Chih-Abschnitte“ korrespondieren u.a. mit den 24 Wirbeln unserer Wirbelsäule.
Die Wirbelsäule wird als „die Himmlische Säule“ bezeichnet, und auf ihr verläuft der „Du Mai“,
das Gouverneursgefäß, welcher den Energiefluß der 6 Yang-Organe reguliert
und der auch Einfluß auf die psychischen Funktionen nimmt.
Zu den „24 Übungen der Meister vom Rad der Zeit“
lesen Sie hier.
 
.

05. Meditation, das „Sitzen in Stille“ betrachten wir als „die“ Essenzielle Übung für die Praxis
 von Tai-Chi und Qigong, Kung-Fu und jede Form von Innerer Arbeit.
Das Ziel von Meditation ist zum einen die Befriedung und Verfeinerung des Geistes,
und zum zweiten die Harmonisierung und Verfeierung der Energie.
Mehr über das Thema finden Sie auf den untergliederten Seiten zu unserem Thema
Tao, Meditation und Übungen“ und „Ch’an / Zen, das Sitzen üben“.

:

Alle Übungen des „Tao-Chi-Kung-Übungs-Systemes“ unterstützen, korrekt ausgeführt,
innere Reinigungsprozesse, den Aufbau von Kraft und Energie.
Sie sind vorzüglich als Vorbereitung für die Meditation geeignet,
um uns den Weg in die Stille zu ebnen und sind von hohem gesundheitlichem Wert [“Yangsheng”].

:

Tao-Chi-Kung“ im Unterricht des Tao-Chi:

Tao-Chi-Kung“ ist Bestandteil unserer täglichen Kursarbeit.
Wir bieten auch spezielle Seminare im Laufe unseres Kursjahres an.

:

Unsere Seiten mit den Informationen und Bildern zu den Übungen sind als Erinnerunghilfe
für unsere Mitglieder konzipiert,
um das tägliche morgendliche Üben zu Hause zu unterstützen;
sie werden zu Präsentationszwecken “bei-Zeiten” freigeschaltet

.

- Bitte beachten Sie unsere diesbezüglichen Hinweise -

-
Danke für Ihr Interesse -


.

Texte auf dieser Seite:

.

diese Seite wurde neu überarbeitet / zuletzt aktualisiert
[27.12.2010]

Tao-Chi-Kung” - Seminarangebote

zu unserem Kursangebot

-
Danke für Ihr Interesse -

.

Das Tor zur Übung [08] unsere Kursangebote


   Tao-Chi Webseiten :           
   * Sight-Seeing                
     [die Übersicht]              

   Unsere Haupt-Seiten mit aus-
   gesuchtem Bild- und Textmaterial
   im Überblick:   


   *  
Kung-Fu                    
       > [
01] . [02] . [03] . [04]
       > [
05 (Tierstile im Kung-Fu)]
       >
Kung-Fu für Kids   . Text

       >
Hsing-I . [Xingyiquan] . [04]
       [
05] . [06] . [07]
      >
unsere Texte

   *  
Tai-Chi Ch’uan            
       >
Innere Kampfkunst        
       >
Tai-Chi Ch’uan Texte    
       >
Bilder aus 20 Jahren    
       >
Tai-Chi des Shaolin    
       >
Michuan Taijiquan      

     .
Pa-Kua Ch’ang (Baguazhang)
         [
02] .  [03] . [04] . [07]
       >
unsere Texte .      

   *  
Qigong                    
       >
Energiearbeit            
       >
Elementarübungen        
       >
für jeden Tag            
       >
das “Spiel der fünf Tiere”
       >
Tao-Chi-Kung für
        
Frühling . Sommer . Herbst .
         und
Winter . die Tabelle  

   *  
Ch’an / Zen                
        
das Sitzen üben
       >
unser Text
              
       >
Meditation und          
        
Schwertkampfkunst . [02
         [
03] . [04] . [05] . [06
       >
unsere Texte        

   *  
Tao, Meditation & Übung    
       >
die Texte                

   *
monatsaktuellen Seiten  

   * das Dojo                     
     .
der Ort der Wegübung      
     .
die Leute vom Tao-Chi      
     .
Photos aus dem Dojo        
      
   * Kurspläne des Unterrichtes:  
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi Duisburg          

                 :

 


.

Qigong, auch Chi-Kung, Dao-Yin oder Nei-Kung genannt.
Heilgymnastische Übungen aus dem alten China

Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation

.

Kultivierungsübungen zur Pflege von Mitte, Gleichgewicht und Harmonie.
Wege der Entwicklung innerer Kraft.

-
Kursangebote im Tao-Chi -

unsere Seiten werden fortlaufend auf eine neuen Stand gebracht / aktualisiert

schau’n Sie gerne nochmal hier herein

unsere

-
monatsaktuellen Seiten -

werden zeitnah freigeschaltet

Kalligraphie xun - ein Zeichen für Zeit

Kalligraphie
xun
- ein Zeichen für Zeit -

.

hier zu
-
sight-seeing -
die Tao-Chi Webseitenübersicht


*
Danke für Ihr Interesse *


*

Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten
Tao-Chi-Kung, Atemschule und Energiearbeit, Heilgymnastik und Meditation


Tao-Chi Kung
Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten,
nach den Methoden der
Meditations-Schule [rechts] und des Dao-Yin [links]
 

Tao-Chi Kung  - die Atemschule
Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten, nach den Methoden der Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]


Tao-Chi Kung
Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten,
die
Atemschulung [links] und Übungen für jeden Tag [rechts]
 


Kalligraphie des
Zeichen “chi
 

Kalligraphie Chi - die Energie
Kalligraphie Tao,  der Weg -


Kalligraphie des
Zeichen “tao
 

Tao-Chi Kreis und Logo von Klaus D. Schiemann, Künstler in Mülheim entworfen 1988
Tao-Chi, seit 1988 - die Schule für Kung-Fu und Tai-Chi , Qi-Gong und Meditation in Duisburg-Neudorf . Kurse . Seminare . Workshops


seit 1988
die Schule für

Kung-Fu und Tai-Chi , Qi-Gong und Meditation
in Duisburg-Neudorf
Kurse . Seminare . Workshops

Willkommen auf den Seiten unserer Internetpräsenz zum
 
I-Ging

Kalligraphien zu den Zeichen des I-Ging
und einigen Grundbegriffen der Daoistischen Philosophie
.
Texte:

Texte auf dieser Seite:

:

diese Seite wurde zuletzt aktualisiert :
[06.06.2011]

zu unserem Kursangebot

-
Danke für Ihr Interesse -

.
 


Tierstile im Kung-Fu und Qigong
der Schlangenstil                   .                      der Kranichstil
 

Xin - der Herzgeist


Die Kalligraphie “xin” zeigt das Bild eines Herzens.

Der Herzgeist wird auch “der emotionale Geist” genannt.

Die Schulung der Emotionalität heißt “Tiao Xin” und
 ist ein Thema aus den 6 Arbeitsfeldern des Qigong, der Energiearbeit,
“Liu Tiao”, die sechs Regulationen genannt.

 Das “Training” des Herz-Geistes kann verglichen werden mit der Erziehung
 eines Kleinen Kindes.

Das Schriftzeichen für Herz kommt in einigen Kombination mit anderen
 in verschiedenen Schriftzeichen vor, wie etwa im

I-Ging Zeichen 32 Hong, die Dauer

I-Ging Zeichen 32 Hong, die Dauer

.
Texte auf diesen Seiten :

zu den Kalligraphien

xi, die Atmung

xi
der Atem

yi, das klare Denken

yi
der Stille Geist

shen, der Körper

shen
der Körper

*

Texte:

. “
Liu Tiao” .
Tiao Xin
.
das Tao des Herzens .

Charles Luk
Alchemie [III]
.
Lao-Tze (59) .

das Tai-Chi Ch’uan
der Shaolin-Schule [II]




ling, die Kraft des Geistes, zur Übersicht, Kalligraphien zu den Zeichen des I-Ging

ling
geistige Kraft

zur Auswahl der
Kalligraphien

Meditation und Schwertkampfkünste - die Kultivierung von Körper, Geist und Innerer Kraft. Seminarangebote  im Tao-Chi. Darn Dao, der Säbel. Auf dem Photo Heike A. Goppelt-Kuhl,


Meditation und Schwertkampfkunst
Schulungswege zur Vervollkommnung von Körper, Geist und innerer Kraft
 
auf dem Photo: Kurs- und Seminarleiter Horst T. Kuhl
Aufnahmen vom September 2009 im Dojo des Tao-Chi Duisburg
 
- “Shen Tao Chi“ -
- Lernen auf dem Weg der Schwert-Übung im Tao-Chi -
 
zu unseren Seiten:

. Schwert [
01] . [02] . Stock [03] . Speer [04] .
. Säbel [
05] . Meditation [06] .
 
Seminare - Kursangebote - unsere Texte
 



Kalligraphie Xue, Lernen

Kalligraphie “Xue”
-
Lernen -
 
 
Kalligraphie Lian - das Üben -

Kalligraphie “Lian
-
Üben -
 
 
Kalligraphie Zhi - Wissen

Kalligraphie “Shi
-
Wissen -