Zeichen 55 des I-Ging: Die FĂŒlle, Reichtum


Kalligraphie zum Zeichen 55 des I-Ging
“feng”,  die FĂŒlle, der Reichtum
 



*

Die Kalligraphie des Zeichen Feng ... “[Fang] zeigt im Bild ein Opfer,
das dargebracht wird in einem rituellen GefĂ€ĂŸ (unten).
Oben, anlĂ€ĂŸlich einer zweifachen Ernte, zwei Ähren oder
Korngarben.
Zeichensinn: Überfluß und FĂŒlle.”
[ Offermann, S. 256 ff. ]

Im Urteil: FĂŒlle legt Fortschritt und Entwicklung nahe. Hat der Edle
diese erreicht, gibt es keinen Anlaß, sich zu Ă€ngstigen.
Es besteht Furcht vor einer VerĂ€nderung (RĂŒckschritte, Abstieg).
Es wird geraten, sich zu verhalten wie die Sonne im Zenit (high noon, mittags)

Schlagworte zum Hexagramm 55:
FĂŒlle, Opulenz, ProsperitĂ€t; Reichtum, ĂŒbergenug;
sehr viele Freunde, aber auch viel Dunkles und Unerfreuliches.
Völligsein, Klimax und Antiklimax.


weitere Textarbeit zur Deutung der Kalligraphie
ist angedacht.

... Danke fĂŒr Ihr Interesse ...




*


Hexagramm 55 - Feng, Reichtum - die Linien

Eine Beschreibung des Zeichen, der Linien ...



55 Feng die GrĂ¶ĂŸe
[ Version MĂŒnzorakel nach Da Liu ]

GrĂ¶ĂŸe, Glanz und Wohlstand werden von diesem Hexagramm auf
vielfÀltige Weise angedeutet. Das obere Trigramm Chen bedeutet Holz,
Wald und Donner, wÀhrend das untere Hexagramm Li Feuer, Blitz und Sonne,
Sommer und Mittag ist. Zusammen entwerfen sie das Bild eines Gewitters,
eines Waldes im Sommer, oder eines Waldes in Flammen, alles Szenen von
großer Leuchtkraft und StĂ€rke.
Der Ă€lteste Sohn Chen und die mittlere Tochter Li stellen außerdem ein Paar
in den besten Jahren der Ehe dar. Sie fĂŒhren ein erfĂŒlltes, reiches
und glĂŒckliches Leben; finanziell geht es ihnen ausgezeichnet, und sie sind
aktiv am gesellschaftlichen Leben beteiligt. Doch natĂŒrlich kann dieser
Zustand nicht von Dauer sein; unbarmherzig naht das Alter, und ihre
KrÀfte erlahmen, wie auch das Feuer schwÀcher wird, oder wie die Sonne
vom Mittag her ihrem Untergang zustrebt. Alle GrĂ¶ĂŸe verwandelt sich in
ihr Gegenteil; das ist ein Naturgesetz, dem man nicht entrinnen kann.
Dieses Hexagramm rĂ€t demnach zu Vorsicht bei Erfolg und Überfluß.
Ein sehr erfolgreicher Börsenmakler  warf 1970 dieses Hexagramm,
mit einer beweglichen Linie an sechster Stelle.
Ich warnte ihn davor, seine Anteile noch lÀnger zu behalten und riet ihm
zu besonnenem Handeln. Er richtete sich nicht danach. Als die Aktien 1971
fielen, verloren seine Investitionen natĂŒrlich Geld und seine Kunden gaben
ihm die Schuld daran. Er verließ schließlich die Stadt, um peinlichen
Begegnungen zu entgehen.


Das Urteil
GrĂ¶ĂŸe. Erfolg.
Der König erreicht GrĂ¶ĂŸe,
Ohne Traurigkeit; er sollte sein wie
die Sonne am Mittag.

Das Symbol
Donner und Blitz kommen gemeinsam.
Ein Symbol der GrĂ¶ĂŸe.
Der ĂŒberlegene Mann urteilt in Prozessen
und verhÀngt die Strafen.

Die Linien
Neun unten:
Bist Du ein Mann, so triffst Du auf den Stellvertreter des Herrschers
 zehn Tage herrscht Eintracht zwischen Euch. Kein Tadel.
Aufbrechen fĂŒhrt zur Verbesserung.

Man erreicht seine Ziele mit fremder Hilfe. Im Beruf heißt das:
Beförderung durch UnterstĂŒtzung des unmittelbaren Vorgesetzten;
fĂŒr die Schule heißt das: mit der UnterstĂŒtzung von Freunden schließt
man ein Projekt erfolgreich ab und erwirbt damit Anerkennung. Doch bei
ungĂŒnstigem Geburtsdatum und Sternzeichen muß man mit möglichen
Schwierigkeiten rechnen.

Sechs an zweiter Stelle:
Das Schild ist so groß, daß Du am Mittag den Polarstern sehen kann.
Unternehmungen bringen VerdÀchtigungen und Schaden.
Nur durch Wahrheit kannst Du das Vertrauen des Herrschers erwerben.
GlĂŒck.

Selbst unter widrigen UmstÀnden kann man sich noch Vorteile erhoffen.
Ein Prozeß erledigt sich ohne große MĂŒhen. Kranke finden Genesung.
Bei der Arbeit gibt man – trotz guter VorschlĂ€ge – Anlaß zu Neid und
Verleumdung; Anfangs erleidet man dadurch Verluste, doch am Ende geht
man unbeschadet daraus hervor. Auch Arbeitslose haben bei allen
Schwierigkeiten Erfolgsaussichten.
Sind Geburtszeit und Sternzeichen nicht gĂŒnstig, wird man vielleicht um
Ă€ltere Verwandte trauern mĂŒssen.

Neun an dritter Stelle:
Schwere Wolken – sichtbar wie ein feiner Nieselregen.
Du verletzt Dich am rechten Arm.
Kein Tadel.

Man kann seine Ziele nicht erreichen. Man trifft auf Verleumdungen,
gerĂ€t in Auseinandersetzungen und Prozesse; man muß sich um Beschwerden an
HĂ€nden und/oder FĂŒĂŸen kĂŒmmern. Vielleicht neigt man dazu, seinen Arbeitsplatz
 zu kĂŒndigen. In der Schule scheint das VorwĂ€rtskommen erschwert.

Neun an vierter Stelle:
Der Schild ist groß, daß Du am Mittag den Polarstern sehen kann.
Du triffst auf den Herrscher.
GlĂŒck.

Bei dieser Linie sollte man auf jeden Fall auf unsichere und
unbefriedigende VerhÀltnisse auf der Arbeit gefasst sein. In der Schule
kommt es zu MissverstÀndnissen. Bitte jemanden um Rat! Der GeschÀftsmann
mag an eine Reise denken, die ihm neue Möglichkeiten eröffnet; er sollte
aber vor UnfÀllen gewarnt sein und nicht mit dem Schiff reisen.

Sechs an fĂŒnfter Stelle:
Der Ruhm kommt und bringt Wohlstand und Anerkennung mit sich.
GlĂŒck.

Man kann mit der UnterstĂŒtzung einflussreicher Leute rechnen, und man
verwirklicht seinen Plan. Angestellte gewinnen gesellschaftliches Ansehen,
 Studenten erwerben Anerkennung nach dem bestandenen Examen. Alte Leute
erhalten Auszeichnungen.

Sechs oben:
Dein Haus ist groß und ĂŒberreich; spĂ€ter ist es ĂŒberwachsen.
Durch das Tor blickend sieht man niemanden.
Drei Jahre siehst Du Nichts.
UnglĂŒck.

Eine Zeit der Auseinandersetzungen, des Klatsches und der Prozesse.
Man streitet möglicherweise mit der Verwandtschaft, verlĂ€ĂŸt sein Haus und
schlÀgt woanders eine neue Laufbahn ein. Selbst bedeutende Menschen
bekommen es jetzt mit Schwierigkeiten zu tun. Der Student dagegen kann mit
großen Fortschritten rechnen.




Überblick der Kalligraphien

*

+


*


Lao-Tze,
Der Weg und die Kraft
Tao-te King (21)

Die Grundhaltung des wahren Wesens ist einfach:
 folge dem Wahren Weg.
Er ist schwer fassbar, nebelhaft, verschwommen.
So verschwommen, nebelhaft und nicht greifbar
ist dort in seiner Mitte eine Form.
Ungreifbar und nebelhaft sind dort in der Mitte Wesen.
Geheimnisvoll und schattengleich.
findet sich dort in seiner Mitte, die Saat.
Diese Saat ist tief und wirklich und in ihrer Mitte wohnt die Wahrheit.
Von der Gegenwart zurĂŒck bis in tiefsten, alten Zeiten
ist dieser Sinn nicht geschwunden.
Durch diesen sehen wir die gemeinsame Wurzel.
Woher wissen wir von der gemeinsamen Wurzel Form ?
Durch dies.

*


*

Zur Auswahl

Lao-Tze, das Wissen des Meisters -

-
81 Verse des Alten Meisters Lao-Tze -


Lao-Tze, das Wissen des Meisters -
*

Zur Übersicht und Auswahl unserer I-Ging-Kalligraphien

Zur Übersicht und Auswahl unserer I-Ging-Kalligraphien

*

Die Übersicht der Tao-Chi Web-Seiten:
sight-seeing - ein guter Weg.

Danke fĂŒr Ihr Interesse

* * * * * *


*



- an unseren Seiten wird fortlaufend gearbeitet -

besuchen Sie uns wieder, wenn Sie Zeit und Lust haben

Weitere Kalligraphien zu den
Zeichen des I-Ging gibt es

- hier -

Yi - die Wandlungen .. zur Auswahltabelle - Danke fĂŒr Ihr Interesse ...

oder ĂŒber die Bilder unten

Danke fĂŒr Ihr Interesse


I-Ging 55



yi- das Zeichen fĂŒr die Wandlung. Hier direkt zur Übersicht. Danke fĂŒr Ihr Interesse

“
yi”
- die Wandlung -
zur Tabelle

Drachenstil - Bilder aus der Langen Form. 80ger Jahre, Tao-Chi Dojo MĂŒlheim Timmerhell


Drachenstil - Bilder aus der Langen Form. 80ger Jahre, Tao-Chi Dojo MĂŒlheim Timmerhell
 


.

Nei Yeh - Innere Kultivierung [Entwicklung]
Kapitel 19

Durch die Konzentration Deines vitalen Atems bis zur tiefsten Verfeinerung,
verdichten sich die zahllosen Dinge alle innerhalb Deines Selbstes.
Kannst Du Deine Konzentration aufrechterhalten?
Kannst Du Dich mit den zahllosen Dingen vereinigen?
Kannst Du ohne auf Schildkröten und Schafgarben zurĂŒckgreifen GlĂŒck oder UnglĂŒck erkennen?
Kannst Du ein Ende machen?
Kannst Du innehalten?
Kannst Du davon ablassen, es im anderen zu suchen, noch es auffinden innerhalb Deiner selbst?
Du grĂŒbelst und grĂŒbelst darĂŒber und Du grĂŒbelst weiterhin darĂŒber.
Du grĂŒbelst, dennoch kannst Du nicht eindringen.
Der geistige und geheimnisvolle Wille  durchdringt es,
doch es ist nicht die Kraft des Geistes oder des Geheimnisvollen,
sondern Dein zur Ă€ußersten Verfeinerung gebrachter essenzieller  vitaler Atem.
WĂ€hrend Deine vier Glieder ausgerichtet sind und Dein Blut und vitaler  Atem zur Ruhe kommen,
fĂŒhre Dein Bewußtsein zur Einheit, konzentriere Deinen Geist (mind/Verstand);
dann werden Deine Augen und Ohren nicht ĂŒberreizt.
Und selbst der soweit entfernte Wille erscheint in greifbarer NĂ€he.



Nei Yeh - das Innere entwickeln - eine Textauswahl

Nei Yeh ( - Das Innere kultivieren - )
eine daoistische Handschrift von 1600 Zeichen in 26 Kapiteln

*




yi- das Zeichen fĂŒr die Wandlung. Hier direkt zur Übersicht. Danke fĂŒr Ihr Interesse

“
yi”
- die Wandlung -
zur Tabelle

Anja & Heike. Kung-Fu im Drachenstil. PartnerĂŒbungen [Pockecks]


.

Konfuzius - Der Meister sprach:


Der Meister sprach:

Buch der Wandlungen  55

“Gute Menschen fĂ€llen Urteile
und fĂŒhren Bestrafungen durch.”

Jemand sagte zu Konfuzius:
“Sollte man nicht auf Feindschaft mit Tugendhaftigkeit reagieren?”


Konfuzius - von der klugen Entscheidung


Konfuzius sagte:
“Womit willst Du dann auf Tugendhaftigkeit reagieren?
Reagiere auf Feindschaft mit Aufrichtigkeit;
reagiere auf Tugendhaftigkeit mit Tugendhaftigkeit.”
[14,36]

.


Konfuzius
“
Von der klugen Entscheidung”
[Thomas Cleary]

Konfuzius - Der Meister sprach:

*



Schule fĂŒr
Kung-Fu * Tai-Chi * Qi-Gong * Meditation
Kurse / Seminare / Workshops
Wir begrĂŒĂŸen Sie auf unseren Informationsseiten zum Thema:
I-Ching, das chinesische Buch der Wandlungen.
Vielen Dank fĂŒr Ihr Interesse.
Wenn Sie mit uns ĂŒben wollen, dann finden Sie uns in unseren Dojos.
 

1988, Klaus D. Schiemann, der MĂŒlheimer KĂŒnstler, kreiert das Logo des Tao-Chi. Sie finden das Dojo  in Duisburg im Freizeit- & Gewerbehof Duisburg-Neudorf SĂŒd


Ching, eines der 3 SchÀtze des Dao

ein Kormoran


“jing [Ching] ”
- die Essenz -
 

*