I Ging , das Zeichen  51 Chen Der Donner , die Kalligraphie in klassischer Version


I Ging, das Zeichen  51 “Chen” - der Donner
 


*

Kalligraphie zum Zeichen 51 des Wandlungsbuches I-Ging:

Tschen [ Ch’en / Dschen ]
der Donner



Oben:
Der Himmel (der Strich) mit Wolken (der Bogen) und Regen (die Punkte)

Darunter:
Eine Frau, die sich duckt und ein Fuß

Regen bringt Fruchtbarkeit.
Ein Gewitter bringt auch Furcht und Zittern.

Man soll auf plötzliche Ereignisse gefasst sein
 und kreative Lösungen fĂŒr Probleme finden.
Inspiration, UnabhÀngigkeit und Bewegung.
Ehrfurcht vor den KrÀften der Natur und dem Leben.


I-Ging - Literatur  I-Ging - Literatur

I-Ging - Literatur



... an weiteren Texten zu dieser Seite wird noch gearbeitet ...



I-Ging - Hexagramm 51
*

Danke fĂŒr das Interesse
- und noch einen guten Weg -

*

zur Übersichttabelle der Zeichen

Yi - die Wandlung. zur Übersichttabelle der Zeichen


*



*

Lao-Tze, Tao TĂ© King


Das Wissen des alten Meisters

Vers 41


Wenn intelligente Leute vom Weg (Tao) hören,
dann halten sie mit ihm Schritt.
Wenn gewöhnliche Leute vom Weg hören,
versuchen sie, mit ihm zurecht zu kommen,
aber schließlich geben sie auf.
Wenn ein Dummkopf vom Weg hört,
krĂŒmmt er sich vor Lachen.
Wenn Dummköpfe nicht darĂŒber lachten, wĂ€re es nicht der Weg.
Hier das, weshalb sie es lustig finden:
Der Weg zur Klarheit scheint von Schatten bedeckt.
Der Weg nach vorne, fĂŒhlt sich an wie ein Schritt zurĂŒck.
Der einfachste Weg scheint schwierig.
Die mit den besten Tugenden scheinen verdorben.
Die, die am reinsten sind, scheinen schmuddelig, beschmutz zu sein.
Die tiefsten Gedanken scheinen seicht.
Die grĂ¶ĂŸte StĂ€rke sieht wie SchwĂ€che aus.
Was höchst echt und wahr ist,
scheint wie eingebildet.
Der große Raum ist grenzenlos.
Die grĂ¶ĂŸte FĂ€higkeiten
scheinen nichts zu produzieren.
Der große Klang ist unhörbar.
Die grĂ¶ĂŸte Schönheit unsichtbar.

*

Lao-Tze - das Wissen des Meisters -

zur Auswahl
81 Verse der Weisheit des alten Meisters


Lao-Tze - das Wissen des Meisters - zur Auswahl


.


Das Bagua, Ordnung des FrĂŒhen Himmels


*

Der Drache, ein Symbol fĂŒr den Donner ...

.

.


.

Qigong im Kung-Fu, FreihandĂŒbungen der Shaolin
Die FreihandĂŒbungen beinhalten 40 BewegungsĂŒbungen aus dem
„Klassiker ĂŒber die Muskel- und Sehnenerneuerung" , Yi Gin Ching
( andere Schreibweisen: I Chin Chin, yijinjing ),
welcher mit dem
„Klassiker ĂŒber die Reinigung des Gehirn- und Knochenmarkes"
(Shii Soei Ching, Xi Sui Jing, xisuijing
 dem Boddhidharma (Ta Mo, Dharuma), ca. 500 n.Chr. zugeschrieben werden.

*
 

... die schwarze Python streckt sich  ... FreihandĂŒbungen im Shaolin - Qigong, Energiearbeit, Geistesschule, Meditation
Qigong im Kung-Fu, FreihandĂŒbungen der Shaolin


.

Kommentar Chan San-Feng’s zu den 100 Zeichen des Urahn LĂŒ Tung Pin

Kommentar Chan San-Feng’s zu den 100 Zeichen des Urahn LĂŒ Tung Pin

The Taoist Classics
ĂŒber die 3 SchĂ€tze des Tao
von
Hrg. Thomas Cleary


Commentary of Chang San-Feng


(01) Nurturing energy, forget words and guard it.
Willst Du die Energie nÀhren,
dann vergiß die Worte und bewahre Deine Einheit.
 

Practitioners should first nurture energy.
The method of nurturing energy is in forgetting words and keeping unified.
Forget words, and energy is not dispersed;
keep unified, and the spirit does not go away.
The secret is to quietly hold the spirit steady.

Als Praktiker des Weges solltest Du zuerst die Energie nÀhren:
Der Weg, Deine Energie zu nÀhren basiert darauf,
dass Du die Worte vergisst und die Einheit bewahrst.
Vergesse die Worte, und Deine Energie wird sich nicht zerstreuen.
Bewahre die Einheit, und Dein Geist schwindet nicht.
Das Geheimnis ist, dass Du in der Stille Deinen Geist festigst.

Conquer the mind, do nondoing.

Ordinarily people’s minds move and shift ceaselessly.
If practitioners want to quiet down their minds,
it is important to control their eyes.
The eyes are the door of the mind, and should be nearly closed.
Use the mind on all things like a sword.
Think of worldly things as of no benefit for you;
then both craving and irritation will disappear,
without any attempt to get rid of clinging.
The secret is to look through the eyes at the nose,
look through the nose at the navel,
align above and below,
keep mind and breath on each other;
now keep your attention on the “mysterious pass”,
and you can overcome thought.

Beherrsche den Geist, pflege das Nicht-Tun.

Das Bewusstsein (der Geist) der gewöhnlichen Leute bewegt und Àndert sich ohne Unterlass.
Willst Du Dein Bewusstsein (den Geist) zur Ruhe bringen, dann ist es wichtig,
dass Du Deine Augen kontrollierst.
Deine Augen sind die Tore des Bewusstseins (Geistes),
sie sollten fast geschlossen sein.
Benutze Dein Bewusstsein (den Geist) gegenĂŒber den Dingen wie ein Schwert.
Siehe die weltlichen Dinge so, als wĂ€ren sie ohne Nutzen fĂŒr Dich;
dann werden sowohl Begehrlichkeit als auch Verwirrung schwinden,
ohne dass Du versuchen musst, das Anhaften zu ĂŒberwinden.
Das Geheimnis ist, dass Deine Augen zur Nase schauen,
schaue von der Nase zum Nabel;
bringe oben und unten in eine Linie;
Stimme Dein Bewusstsein ( Deinen Geist ) und Deinen Atem aufeinander ab;
nun bringe Deine Aufmerksamkeit auf den „Geheimnisvollen Paß“,
und Du wirst das Denken ĂŒberwinden.



[
Die 100 Zeichen des Urahn LĂŒ Tung Pin ]

Tao - der Weg   TĂ© - die Innere Kraft des alten Meisters Lao-Tze

“
Tao”    und   “TĂ©â€
die wohl bekanntesten Begriffe der chinesischen Philosophie


*


 


So finden Sie unser
neues Dojo im
Freizeit- & Gewerbehof
47057 Duisburg-Neudorf SĂŒd

Grabenstraße 180
( Ecke Koloniestraße )

-
Kontaktformular -

Danke fĂŒr Ihr Interesse

 

Schwertkampfkunst und Meditation im Dojo der Tao-Chi
Schwertkampfkunst und Meditation im Dojo der Tao-Chi
Qigong, daoistisches Gesundheitstraining im Dojo des Tao-Chi
Qigong, -  Dao-Yin - Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation


Qigong, auch Dao-Yin genannt
GesundheitsĂŒbungen. Heilgymnastik aus dem alten China

Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation

ganzheitlich ausgelegte Übungen zur Aktivierung von SelbstheilungskrĂ€ften,
zur Kultivierung der Persönlichkeit.
Schulung von Körper, Geist und Seele
 

unterwegs im SĂŒdlichen BlĂŒtenland ... relax Your mind ... aus unseren Photoarchiven


.

Konfuzius - Der Meister sprach:


Der Meister sprach:

Buch der Wandlungen 51

“Gute Menschen
praktizieren achtsame
Selbstbeobachtung”

Konfuzius sagte:
“Was meine Ă€ußere Kultivierung betrifft,
kann ich mich sicher mit anderen messen.
Was jedoch das persönliche Praktizieren eines idealen Lebens angeht,
so habe ich nichts erreicht.”
 [7, 32]

Konfuzius - von der klugen Entscheidung

Konfuzius befreite sich von vier Dingen:
Er besaß keinen Eigensinn,
keine Voreingenommenheit,
keine Begierde
und keine Selbstsucht.”
[9, 4]

Konfuzius
“
Von der klugen Entscheidung”
[Thomas Cleary]

Konfuzius - Der Meister sprach:

*


Rastplatz ... ein Platz zum Rasten ...



- an unseren Seiten wird fortlaufend gearbeitet -

besuchen Sie uns wieder, wenn Sie Zeit haben

Weitere Kalligraphien zu den
Zeichen des I-Ging gibt es

- hier -

Yi - die Wandlungen .. zur Auswahltabelle - Danke fĂŒr Ihr Interesse ...

oder ĂŒber die Bilder unten

Danke fĂŒr Ihr Interesse

*

Kung-Fu, der Weg des Drachen ... Bilder aus der Langen Form

*

qi-gong, auch dao-yin genannt, die Umsetzung der praktischen Weisheit zeigt Ocka in unserem Shaolin Atem- und EnergieĂŒbungsverfahren.


*

Die Philosophie des Tao und Zen erschöpft sich nicht
in einer Sammlung alter Spruchweisheiten.
Auf den Lehren und Erkenntnissen der alten Meister
fußt das gesammte System
der ganzheitlichen östlichen Lebenspraxis.
 Begriffe wie der Weg, die Mitte und die Kraft finden
ihre alltĂ€gliche Anwendung in  Bewegungs- und
 Meditationsformen, Übungen der Entspannung und
der KampfkĂŒnste, wie wir Sie Ihnen hier
auf unseren Web-Seiten vorstellen.
Auf  diesen Seiten finden Sie neben einigen Bildern, auch eine Auswahl
von klassischen Texten aus der Tao- und Zen-Literatur.
Rechts sehen Sie Ocka Song bei einer Qi-Gong-Form.
Vielen Dank fĂŒr Ihr Interesse und :
Den Frieden auf dem Weg


I-Ging - Tabelle der Zeichen

.
 


“Ocka” Song zeigt Qi-gong
im Shaolin-System
 

I-Ging, das Buch der Wandlungen - Zeichen 51



yi- das Zeichen fĂŒr die Wandlung. Hier direkt zur Übersicht. Danke fĂŒr Ihr Interesse

“
yi”
- die Wandlung -
zur Tabelle

... Tao - einem Weg oder Pfad folgen   ...



I-Ging 51, Tschen ...     I-Ging 16,  Yu ...     I-Ging 40, Jie ...     I-Ging 32, Heng ...       Pa-Kua, die 8 Zeichen in der Ordnung des FrĂŒhen Himmel     Kalligraphie xing, die ursprĂŒngliche Natur ... NatĂŒrlichkeit ist der Weg ... Lao-Tze

51 Tschen           16 Yu           40 Jie             32 Heng             Pa-Kua             “xing”



I-Ging Kalligraphie zum Zeichen  46 Sheng ...     I-Ging, das Zeichen 48 Jing ...     I-Ging. Zeichen 28  Da Guo ...     I-Ging 17 - Sui ...       Bagua - die 8 Zeichen in der Anordnung des SpĂ€ten Himmels     das Element, die Wandlungsphase  Holz .. mu  -

 
46 Sheng         48 Ching         28 Da Guo           17 Sui           Pa-Kua             “mu”   


Schule fĂŒr
Kung-Fu * Tai-Chi * Qi-Gong * Meditation
Kurse / Seminare / Workshops
Wir begrĂŒĂŸen Sie auf unseren Informationsseiten zum Thema:
I-Ching, das chinesische Buch der Wandlungen.
Vielen Dank fĂŒr Ihr Interesse.
Wenn Sie mit uns ĂŒben wollen, dann finden Sie uns in unseren Dojos.
 

1988, Klaus D. Schiemann, der MĂŒlheimer KĂŒnstler, kreiert das Logo des Tao-Chi. Sie finden das Dojo  in Duisburg im Freizeit- & gewerbehof Duisburg-Neudorf SĂŒd


Ching, eines der 3 SchÀtze des Dao


“jing [Ching] ”
- die Essenz -