Das Zeichen  11. Zeichen des Wandlungsbuches heißt T’ai . Es bedeutet die Stille und den Frieden ..


I-Ging 11 “T’ai” - die Stille, der Friede
 


*

I

Die Kalligraphie des I-Ging Zeichen 11
 
Tai, der Friede zeigt:

“Oben ein Mensch, unten Hochwasser, Überschwemmung”
 [
Wieger, S.132 ],

und steht fĂĽr
“Wohlstand, freies Durchdringen”
[
Philastre, S. 204 ].

“Die Überschwemmung ist hier eine Himmelsgabe,
denn mit der Ăśberflutung der Reisfelder in China,
wurde Gedeihen gebracht,
Harmonie und Einheit von Himmel und Erde”

... die beiden Zeichen neben
“shui” , dem Wasser zeigen 2 Hände ...

shui, das Wasser

 [
de Surrany, S. 81 ]

I-ging und Kabbala - de Surrany

.
 
Durch seine beiden Hände macht der Mensch sich den Wasserlauf nutzbar.

Das Ergebnis unserer Handlungen hängt
von der Qualität unseres Tuns ab und der Art und Weise,
 wie wir unsere Arbeiten vollenden.

*

Buch der Wandlungen, 11 Tai

Eine weitere daoistische Beschreibung sagt :

“Tai - der Friede, ein Mensch, der das Wasser begreift”

*

Das I-Ging rät zu positivem und organisiertem Handeln:
“Gute Aussichten”
“Harmonie auf allen Ebenen”
“Günstig ist es am Frieden mitzuwirken”


Meister Liu I-Ming

*



Zur Ăśbersicht und Auswahl unserer I-Ging-Kalligraphien

*

Die Ăśbersicht der Tao-Chi Web-Seiten:
sight-seeing - ein guter Weg.

Danke fĂĽr Ihr Interesse
und
den Frieden
auch auf Ihrem Weg

* * * * *

*

Tai-Chi Ch'uan im Dojo des Tao-Chi

.


*


Lao-Tze, der alte Meister
Schrift (70) im Tao-te-King
“Vom Begreifen des Weges”
aus
dem Buch vom Weg und der Kraft

.
01. Die Worte der alten Meister sind leicht zu verstehen
02. Leicht sind sie zu befolgen.
03. Warum sind die Leute in der Welt unfähig, sie zu verstehen?
04. Warum sind sie unfähig, sie zu befolgen ?

05. Starke Worte haben einen Urahn
06. GroĂźe Taten haben einen Meister.
07. Klar, wenn niemand dies begreift,
08. Versteht auch niemand uns
09. Die wenigen aber, die uns verstehen,
10. Wissen auch uns und unser Tun zu schätzen.

11. Die Meister tragen da draussen einfache Kleidung.
12.  Im Innern aber bewahren sie Ihre Schätze.

 *

Lao-Tze

.

*
Lao-Tze
Tao-Te-King

-
die 81 Aufzeichnungen ĂĽber den Weg und die Kraft -



* * * * *

*

Kuan-Yin
Bagua-Symbole von Herbert Eckhard, St. Albans, Australien


Bagua-Symbole von Herbert Eckhard, St. Albans, Australien
 

.. ein Durchgang ...
Qigong im Kung-Fu, FreihandĂĽbungen der Shaolin
Schwertkampfkunst und Meditation im Dojo der Tao-Chi
Schwertkampfkunst und Meditation im Dojo der Tao-Chi
Qigong, daoistisches Gesundheitstraining im Dojo des Tao-Chi
Qigong, -  Dao-Yin - Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation


Qigong, auch Dao-Yin genannt
GesundheitsĂĽbungen. Heilgymnastik aus dem alten China

Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation

ganzheitlich ausgelegte Übungen zur Aktivierung von Selbstheilungskräften,
zur Kultivierung der Persönlichkeit.
Schulung von Körper, Geist und Seele

-
unsere Kursangebote -
 

unterwegs im SĂĽdlichen BlĂĽtenland ... relax Your mind ... aus unseren Photoarchiven


.

Konfuzius - Der Meister sprach:


Der Meister sprach:

Buch der Wandlungen  11

“Der Herrscher dient
dem Himmel und der Erde.
Er trägt zum geordneten
Gleichgewicht zwischen
Himmel und Erde bei.
So hilft er dem Volk.”

Ein SchĂĽler fragte Konfuzius:
“Was befähigt einen Menschen zur Mitarbeit in der Regierung?”

Konfuzius - von der klugen Entscheidung


Konfuzius sagte:
“Du mußt fünf Tugenden hochhalten und vier Übel überwinden.”
Der SchĂĽler fragte:
“Was sind die fünf Tugenden ?”
Konfuzius sagte:
“Gute Menschen sind großzügig,
ohne verschwenderisch zu sein;
sie arbeiten schwer,
ohne deswegen einen Groll zu hegen;
sie begehren, ohne gierig zu sein;
sie sind erhaben,
ohne hochmĂĽtig zu sein;
sie sind ehrfurchtgebietend,
ohne grimmig zu sein.”
Der SchĂĽler fragte:
“Was ist damit gemeint, daß man großzügig sein soll,
ohne verschwenderisch zu sein ?”
Konfuzius erwiderte:
“Den Menschen das zukommen zu lassen, was ihnen förderlich ist.
Ist das nicht Großzügigkeit ohne Verschwendung?”
Konfuzius fuhr fort:
“Wenn man schwer für die Ziele arbeitet, die man bewußt gewählt hat,
wem sollte man da grollen?
Wenn man Menschlichkeit begehrt und Menschlichkeit erhält,
wie sollte man da noch gierig sein?
Kultivierte Menschen wagen es nicht, taktlos zu sein,
nicht gegen einzelne und nicht gegen viele,
nicht gegen Kleine und nicht gegen GroĂźe,
nicht gegen Junge und nicht gegen Alte;
ist das nicht Erhabenheit ohne Hochmut?
Kultivierte Menschen sind angemessen gekleidet
und zeigen ein feierliches Gebahren, sodaĂź andere mit Ehrfurcht auf sie blicken;
ist das nicht Würde ohne Heftigkeit?”
Der SchĂĽler fragte:
“Was sind die vier Übel?”
Konfuzius erwiderte:
“Hinrichtungen, ohne vorher Gelegenheit zur Besserung zu geben,
das nennt man Grausamkeit.
Ohne angemessene Instruktionen die Fertigstellung von Arbeiten verlangen,
das nennt man Gewalttätigkeit.
Nachlässige Anweisungen erteilen und doch auf pünktliche Ausführung drängen,
das nennt man Boshaftigkeit.
Geizig sein, wenn es darum geht, anderen zu geben, was ihnen zusteht,
das nennt man bürokratisch.“
[20, 04]

Konfuzius
“
Von der klugen Entscheidung”
[Thomas Cleary]

Konfuzius - Der Meister sprach:

*


das Himmelslicht ist unsichtbar...
Kung-Fu, der Kung-Fu ... PartnerĂĽbungen

*

qi-gong, auch dao-yin genannt, die Umsetzung der praktischen Weisheit zeigt Ocka in unserem Shaolin Atem- und EnergieĂĽbungsverfahren.


*

Die Philosophie des Tao und Zen erschöpft sich nicht
in einer Sammlung alter Spruchweisheiten.
Auf den Lehren und Erkenntnissen der alten Meister
fuĂźt das gesammte System
der ganzheitlichen östlichen Lebenspraxis.
 Begriffe wie der Weg, die Mitte und die Kraft finden
ihre alltägliche Anwendung in  Bewegungs- und
 Meditationsformen, Ăśbungen der Entspannung und
der KampfkĂĽnste, wie wir Sie Ihnen hier
auf unseren Web-Seiten vorstellen.
Auf  diesen Seiten finden Sie neben einigen Bildern, auch eine Auswahl
von klassischen Texten aus der Tao- und Zen-Literatur.
Rechts sehen Sie Ocka Song bei einer Qi-Gong-Form.
Vielen Dank fĂĽr Ihr Interesse und :
Den Frieden auf dem Weg


I-Ging - Tabelle der Zeichen

.
 


“Ocka” Song zeigt Qi-gong
im Shaolin-System
 

Kung-Fu, der Kung-Fu ... PartnerĂĽbungen


.

Qigong im Kung-Fu, FreihandĂĽbungen der Shaolin
Die FreihandĂĽbungen beinhalten 40 BewegungsĂĽbungen aus dem
„Klassiker über die Muskel- und Sehnenerneuerung" , Yi Gin Ching
( andere Schreibweisen: I Chin Chin, yijinjing ),
welcher mit dem
„Klassiker über die Reinigung des Gehirn- und Knochenmarkes"
(Shii Soei Ching, Xi Sui Jing, xisuijing
 dem Boddhidharma (Ta Mo, Dharuma), ca. 500 n.Chr. zugeschrieben werden.

*
 


.

The Taoist I Ching

aus The Taoist Classics, The collected translations of Thomas Cleary Volume four
Shambala, Boston 2000 ISBN 1-57062-488-7

Das Werk wurde im Jahr 1796 durch den
daoistischen Adepten Liu I-ming geschrieben,
um aufzuzeigen, wie das I Ching, der älteste und meist verehrte Klassiker als FĂĽhrer zur umfassenden Selbstkultivierung  gelesen werden kann, während sein gewöhnliches Leben inmitten der Welt fĂĽhrt.
Liu I-ming gilt als ein Vertreter der daoistischen „Schule der Vollkommenen Wirklichkeit“,
deren Vertreter im gewöhnlichen Leben viele unterschiedliche Praktiken ausüben, wie das Übungssystem,
 welches als T’ai Chi Ch’uan bekannt ist, und einige der Meditationstechniken haben längst Eingang
 in das öffentliche Leben gefunden, als Teile geistig-körperlicher Gesundheitslehren.

Die deutsche Ausgabe „Das Tao des I Ging“, Übersetzung von Ingrid Fischer-Schreiber
ist 1989 bei O.W. Barth erschienen. ISBN nicht verfĂĽgbar.

The Taoist I-Ching  deutsche Ăśbersetzung von Ingrid Fischer-Schreiber, das Tao des I-Ging The Taoist I Ching in The Taoist Classics Vol. IV

“
The Taoist I Ching”
in deutscher Ăśbersetzung :
“
Das Tao des I Ging”

11 Tranquility

The small goes,
the great comes.

This is auspicious and developmental.

11 Die Stille.

Das Kleine geht,
das GroĂźe kommt.

Das ist günstig und entwicklungsträchtig.

Auszüge aus den Erklärungen:

....

Wenn sich Yin und Yang in harmonischem Einklang befinden, ist es möglich,
Dinge zu vollbringen. Daher liegt der Pfad der Stille darin, das Kleine gehen zu lassen
und das GroĂźe hereinzulassen. Dies ist gĂĽnstig und verspricht Entwicklung.
Das Kleine ist das Yin, das GroĂźe ist das Yang.
Das Yang ist im Inneren und stark, und das Yin unterwirft sich.
Die äußeren Konditionierungen verschwinden und das Ursprüngliche kehrt zurück.

Herrscht vollkommene Stille und Leere, dann ist innerhalb des Schwarzen ein WeiĂźes.


Es gibt eine Zeit, die Stille herbeizufĂĽhren und eine Zeit, die Stille zu bewahren.
Streben und Nichtstreben folgen eigenen Gesetzen.
...
Du gewinnst Stärke, wenn Du zur rechten Zeit handelst und die richtigen Methoden
anzuwenden weiĂźt.
Das heißt, die Stille durch Stärke realisieren und durch Fügsamkeit zu erhalten.

...

Wem es gelingt, Stille herbeizufĂĽhren und zu bewahren,
der braucht sich keine Sorgen machen, weder um GlĂĽck und Fortschritte
noch um den Erfolg, “den Weg [tao]” zu verwirklichen

*

Vollmond


Vollmond
 



yi- das Zeichen fĂĽr die Wandlung. Hier direkt zur Ăśbersicht. Danke fĂĽr Ihr Interesse

“
yi”
- die Wandlung -
zur Tabelle


*

Practical Taoism [07]

Practical Taoism [10]

Wenn der Geist (spirit) mit dem Weg verschmilzt, nennt man das den Weg erlangen.
Körper und Geist einer Person, die den Weg erlangt hat, haben fünf Zeiten und sieben Zeichen.


[07]

Die fĂĽnf Zeitabschnitte des Geistes sind:

1) Mehr Bewegung als Ruhe.

   2) Gleich viel Bewegung wie Ruhe.

3) Mehr Ruhe als Bewegung.

4) Ruhe, wenn es nichts zu tun gibt,
RĂĽckkehr zur Bewegung, wenn Dinge ins Bewusstsein treten.

5) Der Geist verschmilzt mit dem Weg und rĂĽhrt sich nicht,
auch wenn Dinge in sein Bewusstsein treten.

Nur wenn man diesen letzten Punkt erreicht, fĂĽhlt man Leichtigkeit;
der Unrast falscher Taten verschwindet, und es gibt keine Leiden mehr.

Die sieben körperlichen Zeichen sind:

1) Taten sind zeitgemäß und das Antlitz ist weich und angenehm.

2) Chronische Beschwerden verschwinden und Körper und Geist fĂĽhlen sich leicht und erfrischt.

3) UnnatĂĽrlicher Verfall wird geheilt, während das Leben zu seinem ursprĂĽnglichen Status zurĂĽckfindet.

4) Das Leben wird tausende von Jahren verlängert – jene heiĂźen Unsterbliche.

5) Der physische Körper wird zu Energie verfeinert – jene heißen wahre Menschen.

6) Energie wird zu physischer Form verfeinert – jene heißen spirituelle Menschen.

7) Der Geist (spirit) wird so verfeinert,
dass er mit dem Weg verschmilzt – jene heißen „die, die angekommen sind“.

Thomas Cleary, aus der EinfĂĽhrung zu Practical Taoism

* [
01] * [02] * [03] * [04] *
[
05] * [06] * [07] * [08] * [09] * [10]

ĂĽbersetzt von
Irmgard “Örmi” Flachmann
-
Feine Fäden Duisburg -


Thomas Cleary, aus der EinfĂĽhrung zu
“
Practical Taoism”

The Taoist Classics ...


*

 


So finden Sie unser
neues Dojo im
Freizeit- & Gewerbehof
47057 Duisburg-Neudorf SĂĽd

GrabenstraĂźe 180
( Ecke KoloniestraĂźe )

-
Kontaktformular -

Danke fĂĽr Ihr Interesse

 

I-Ging, das Buch der Wandlungen - Zeichen 11



- an unseren Seiten wird fortlaufend gearbeitet -

besuchen Sie uns wieder, wenn Sie Zeit haben

Weitere Kalligraphien zu den
Zeichen des I-Ging gibt es

- hier -

Yi - die Wandlungen .. zur Auswahltabelle - Danke fĂĽr Ihr Interesse ...

oder ĂĽber die Bilder unten

Danke fĂĽr Ihr Interesse

*

Kung-Fu, der Kung-Fu ... PartnerĂĽbungen
1988, Klaus D. Schiemann, der MĂĽlheimer KĂĽnstler, kreiert das Logo des Tao-Chi. Sie finden das Dojo  in Duisburg im Freizeit- & gewerbehof Duisburg-Neudorf SĂĽd

... Rastplatz  ...



I-Ging 02, Kun ...     I-Ging 24 ... Fu ...     I-Ging 19 ... Lin     I-ging 11 T'ai ...       Pa-Kua, die 8 Zeichen in der Ordnung des FrĂĽhen Himmel     Kalligraphie shen, der Körper

02 Kun             24 Fu           19 Lin           11 T’ai           FrĂĽher Himmel       “shen”



I-Ging Kalligraphie zum Zeichen 34 Da Chang ...     I-ging, das Zeichen 43 Kuai     I-Ging. Zeichen 05  Xue ...     I-Ging 08 - Pi ...       Bagua - die 8 Zeichen in der Anordnung des Späten Himmels     die Körperseele - P'o

  
34 Da Chang         43 Kuai           05 Xue             08 Pi           Später Himmel         p’o”     


Schule fĂĽr
Kung-Fu * Tai-Chi * Qi-Gong * Meditation
Kurse / Seminare / Workshops
Wir begrĂĽĂźen Sie auf unseren Informationsseiten zum Thema:
I-Ching, das chinesische Buch der Wandlungen.
Vielen Dank fĂĽr Ihr Interesse.
Wenn Sie mit uns ĂĽben wollen, dann finden Sie uns in unseren Dojos.
 


Ching, eines der 3 Schätze des Dao


“jing [Ching] ”
- die Essenz -