.

Kun, das Empfangende Prinzip steht in der zeitlichen Ordnung des Späten Himmels im Südwesten.



*

02 Text zu Kun im späten Himmel
Die acht Richtungen (directions) nach Shou Kuan Ch’uan [02]
(die Reden/Aufzeichnungen über die Neun Paläste, die Vorbedeutung acht Trigramme)


Kun [K’un] ist die Mutter, die Erde.
Unter den Tieren ist Kun der Ochse, in der Menschenwelt das Volk,
die breite Masse,
Kun bewirkt entspricht auch der Wandlungsphase Erde (5 Elemente-Lehre)
und wird gestärkt durch Ausdauer und Stille, seine Aktivitäten
finden im Verborgenen statt.

Im Körper entspricht Kun dem Rumpf, zu K’un gehören die Verdauungsorgane
[Milz und Magen, die Bauchspeicheldrüse], die weiblichen Geschlechtsorgane,
Haut und Gewebe.

Kun’s  Prinzip ist Pflege und Erhaltung,
es steht für den Raum, für Plätze und die Ernährung.
In der zeitlichen Abfolge der Ordnung des späten Himmels steht
das Zeichen im Südwesten
Seine Zeiten ist Spät- oder „Altweibersommer“,
aber auch für die „Zeiten des Dojo.

Die Dojo-Zeiten sind:
28.10. – 15.11. Herbst zum Winter
27.01. – 13.02. Winter zum Frühling
25.04. – 16.05. Frühling zum Sommer
27.07. – 17.08. Sommer zum Herbst.
 Vermeiden Sie während dieser Übergangszeit: Kaffee, Milch, Nudeln, Fleisch,
Alkohol, Süßigkeiten, bitterkalte Tees (grüner Tee) und zuviel Brot.

Bevorzugen Sie: Reismilch, Getreide, Gemüse, heißes Wasser,
Nüsse, warme neutrale Tees (Fencheltee, Orangenblütentee, Mandarinenblütentee),
 gekochte Speisen. Die Dojo-Zeit ist besonders gut geeignet,
um Entschlackungskuren in Form einer Getreidekur durchzuführen.
Eine Getreidekur ist sehr viel sanfter für unseren Körper als die
bei uns gängigen Heilfastenmethoden, da sie dem Körper nicht
jegliche Energie entzieht.

Weitere Infos
-
hier -

zu unserer Info-Seite zu Übungen, Symbolik ...

tu, Kalligraphie zur Wandlungsphase (dem Element) Erde ...

tu”, das Element Erde

*

Die Fülle an weiteren Bildern und Emblemen zeigt,
wie bedeutsam das Prinzip von Kun in der daoistischen Kultur gehandelt wird:
 Empfänglichkeit, Passivität, Unterwürfigkeit, Nachgeben,
Aktivitäten im Verborgenen, Geheimnisse, Ernährung, Stille,
Tugend, Geduld, Ausdauer, Friedfertigkeit, Demut,
Freundlichkeit, Ausgeglichenheit, Leere, Weiblichkeit, Zartheit,
Hingabe, Gewebe, Kochtöpfe, Habsucht,
Spätsommer, Frühwinter, Südwesten, schwarzes Haar

...

Seine Probleme kommen von der Erde, “der Mutter”
[zuviel Feuchtigkeit, falschem Wohnplatz,
Aufenthalte in übler Gegend mit schlechtem „Feng-Shui“, „Erdstrahlen“].
Seine Krankheiten entstehen denn im inneren
durch Stauung [des Qi], die Probleme chronisch und träge.

Der Geist [xin = Herzgeist] neigt zu Melancholie, Depression und Verzweiflung.
Gartenarbeit, Aufenthalt in natürlicher Umgebung,
Spaziergänge durch die Felder und Wiesen,
Arbeit an der Verbesserung Deiner Familienverhältnisse
[, also alle Formen von: „Gesprächen mit der Mutter“] können helfen,
Beschwerden zu lindern. Sorge für Abwechslung!


K’un ist günstig für schöpferisches aber reproduktives Tun,
und es ist eine günstige Zeit für den Lohn aus früheren Anstrengungen,
 Arbeiten und Bemühen;

die Farben von K’un sind schwarz und gelb, seine Zahl ist die 2.


Trigramm Kun im Späten Himmel

*

* * * * *

*




*


Tao Té King
 
"Das Buch vom Wesen, dem Weg und der kraft"
Die 81 Schriften des alten Meisters Lao-Tze (56)

Meister der Worte sind nicht Meister des Wissens.
Meister der Wissens sind nicht Meister der Worte.
Beende Deine Wanderungen.
Bewache Deine Tore.
Streif ab Deine Heftigkeit.
Lös auf Deine Verwirrtheit.
Beschatte Deinen Glanz.
Komm in Einklang mit der Welt.
Dies heißt "die Mystische Einheit".
So einer wird nicht gewonnen durch Zuneigung.
So einer wird nicht gewonnen durch Abneigung.
So einer wird nicht gewonnen durch Gunst.
So einer wird nicht gewonnen durch Leid.
So einer wird nicht gewonnen durch Ehre.
So einer wird nicht gewonnen durch Bescheidenheit.
Und so kann er zum Besten unter dem Himmel werden.

*

Lao-Tze


*
Lao-Tze
Tao-Te-King

-
die 81 Aufzeichnungen über den Weg und die Kraft -



Meister Liu I-Ming

*



Zur Übersicht und Auswahl unserer I-Ging-Kalligraphien

*

Die Übersicht der Tao-Chi Web-Seiten:
sight-seeing - ein guter Weg.

Danke für Ihr Interesse
und
den Frieden
auch auf einem guten Weg



* * * * *


Danke für Ihren Besuch

*

Kamidana, Hausschrein im Dojo des Tao-Chi Duisburg ... zur Beschreibung der Elemente
der Geist des Tales stirbt nicht ... Lao-tze Vers 06 ...



sun ...   li ...   kun ...

sun [04]”                  “ li [09]”                  “kun [02]

tschen ...
   der Frühe Himmel ...   dui ...

tschen [03]”                “ chung [05]”                “dui [07]

gen ...
   kan   kien ...

gen [08]”                  “ kan [01]”                  “kien [06]


Die 8 Trigramme der Späten Himmelsordnung


*



bagua [Pa-Kua] - die Ordnung des Späten Himmels

bagua
die Ordnung des
Späten Himmels


das Trigramm der Erde “kun” im Südwesten
 

Auf dem Weg der Erde ist Kreativität und Entwicklung erreichbar über den Pfad der Ergebenheit ( der Treue ) einer Stute.
I-Ging, das Buch der Wandlungen - Zeichen 2



- an unseren Seiten wird fortlaufend gearbeitet -

besuchen Sie uns wieder, wenn Sie Zeit haben

Weitere Kalligraphien zu den
Zeichen des I-Ging gibt es

- hier -

Yi - die Wandlungen .. zur Auswahltabelle - Danke für Ihr Interesse ...

oder über die Bilder unten

Danke für Ihr Interesse

*



Auf dem Weg der Erde ist Kreativität und Entwicklung erreichbar über den Pfad der Ergebenheit
 ( der Treue ) einer Stute.
...

The Taoist I-Ching ...

The Taoist I-Ching

 ...
*

unterwegs über die Felder ...

tao heißt, einem Weg folgen ... unterwegs im Südlichen Blütenland ...



tao, der Weg

tao

té



 ching (ying), die Essenz

   “
ching”   

 chi (qi) - die Energie

   “
chi”   

 shen - der Geist

shen

yin

yin

*



tu, das Element Erde

tu

shin, das Element Metall

shin

 mu, das Element Holz

   “
mu ”   

 huo, das Element Feuer

   “
huo”   

 shui, das Element Wasser

shui

ming

ming

*


Schule für
Kung-Fu * Tai-Chi * Qi-Gong * Meditation
Kurse / Seminare / Workshops
Wir begrüßen Sie auf unseren Informationsseiten zum Thema:
I-Ching, das chinesische Buch der Wandlungen.
Vielen Dank für Ihr Interesse.
Wenn Sie mit uns üben wollen, dann finden Sie uns in unseren Dojos.
 

1988, Klaus D. Schiemann, der Mülheimer Künstler, kreiert das Logo des Tao-Chi. Sie finden das Dojo  in Duisburg im Freizeit- & gewerbehof Duisburg-Neudorf Süd


Ching, eines der 3 Schätze des Dao


jing [Ching]
- die Essenz -