Kien, der Himmel, die Schöpferische Kraft, in der frühhimmlischen Ordnung ist seine Position oben, der Süden

.



*

Die drei Striche des Trigrammes “Kien”

Die drei Striche des Trigrammes Kien


(Trigramme, wie auch Hexagramme werden immer von unten nach oben gelesen)
Substanz, Ausprägung und Essenz sind alle 3 Yang.
“Kien” ist das Schöpferische Prinzip, der ursprüngliche Antrieb.

“Kien”’s Aufgabe ist es, Leben zu geben.
In der alten Ordnung des
Frühen Himmels residiert es im Süden.
Es ist das Alte Yang des Sommerbeginns; in diesem Kontext ist “Kien” dem Element
Feuer zugeordnet. Es lodert, es schwingt sich empor.
In der Familie ist es der Familienvater, der Patriarch, der regiert.

In der Familie ist es der Familienvater, der Patriarch, der regiert.

der Herrscher [Tarot-Karte von
Hansrudi Wäscher]

In den Schriften heißt es: “durch seine Vermittlung kämpft das Höchste Wesen.”
Seine Natur ist die Aktivität; Klarheit, Intelligenz, Glanz und Ausdehnung
sind seine weiteren Qualitäten. Unter den Pferden sind es die schnellen,
alten, weißen und die mageren. Es symbolisiert den kontrollierten Instinkt aber
auch Heftigkeit und Begierde.
Desweiteren ist es die Nervenenergie, der Lebensatem (Prana, Qi),
welcher die Intelligenz an die Materie bindet.

“Kien”s Zahl in der Frühen Himmelsordnung ist die 1.

Das Bild zeigt in einigen Deutungsschulen

“Kien”s Zahl in der Frühen Himmelsordnung ist die 1.

links die Sonne, welche durch die Zweige hindurchscheint.
rechts: durch ihre Strahlen wärmt sie die Atmosphäre auf und
es entsteht Nebel.
Eine andere Schule deutet die linke Seite ebenfalls mit Sonne (Mitte)
und oberirdische und unterirdische (Wurzeln) Pflanzenteile;
rechts: ein erster Impuld unter einem Dach.
.
.....

... weitere Texte zu dieser Seite sind noch in Arbeit ...
Danke für Ihr Interesse.

Übersicht/Tabelle:

-
Kalligraphien zu den Zeichen aus dem Wandlungsbuch I-Ching -


*

.....




*



*

Lao-Tze
der Alte Meister
Schriften zum Weg und zur Kraft
Tao-Te King (33)

Der, der die Anderen kennt ist scharfsichtig;
der, der sich selbst kennt ist erleuchtet.
 Der, der die Anderen besiegt ist stark;
der, der sich selbst besiegt hat Macht.
Der, der mit wenig zufrieden ist, ist reich;
der, der zu kraftvoller Handlung fähig ist,
 besitzt einen starken Willen.
Der, der seine Mitte nicht verliert, hat Bestand;
der, der stirbt und doch nicht zugrunde geht,
kennt das Geheimnis zur Unsterblichkeit.

zur Auswahl, Lao-tze

Zurück zur Übersicht
“81 Verse des alten Meisters Lao-Tze”




Tabelle/Übersicht



Kalligraphien in der “Kleinen Siegelschrift” zu Zeichen des I-Ging


*


*

Die Lotusblüte. Das symbolisches Werkzeug der Unsterblichen Schwester Ho


Die Lotusblüte.
“Symbolisches Werkzeug”
der Unsterblichen Schwester Ho


*

Kung-Fu im Drachenstil.
das Eis ...



Pa-Kua, die Ordnung des frühen Himmels

Pa-Kua
die Ordnung des
Frühen Himmels

.

Texte:

Kien des Späten Himmels, Nordosten


Hexagramm 1, Kien



das Trigramm “kien

daoistische Klassiker:
.
Lao-tze 33 .
der Zusammenfluß des Yin:
Yin Fu Ging [01.01]
Shen Shu [208] .
Huainantzu IV.22


ein Stück Himmel


.

yuan” - [„yüan“] Ursprung, Kopf, Prinzip, Geld


die beiden horizontalen Linien stehen für das, was oben ist,
die beiden vertikalen Pinselstriche stellen eine Person dar.



[

.


Der Ursprung existiert in jedem von uns.
Um das Tao zu erkennen, brauchen wir uns nur selbst zu kennen.

Alle anfänglichen Bemühungen um ein Gefühl für das Tao, unseren Weg zu bekommen,
sind Versuche der Annäherung.
Wir müssen uns einstimmen, wir müssen erst uns selbst verstehen, wissen, was mit uns selbst los ist,
 mit unserer eigenen Geschichte, bevor wir Tao ganz verstehen können.
Das ist ganz in Ordnung.
Wir waren ursprünglich auch Tao, weshalb ein vollständiges Selbstverständnis
zu einem Verstehen von Tao führt.
Alle Weisen in den vielen verschiedenen Traditionen und Kulturen weisen uns immer wieder darauf hin,
 daß wir uns um Selbsterkenntnis bemühen sollten, wenn wir „das Andere“ verstehen wollen.
Ein Lehrsatz der hoch entwickelten Weisheitsschulen besagt, daß wir mit allem wechselseitig verbunden sind.
 Daher führt der Weg zum Verstehen der unermesslichen, endlosen Weite und Tiefe des Tao
zuerst über das Verstehen unseres Selbstes.
Wenn Du für das Tao empfänglich werden willst, musst Du aktiv sein, Dich auf die Suche begeben,
 also aktiv einen für Dich persönlich passenden Weg beschreiten.
Empfänglich für Tao sein, heißt nicht bloß abzuwarten; mit Empfänglichkeit ist vielmehr gemeint,
 einen offenen Geist zu kultivieren, der fähig ist, in der Unendlichkeit umherzuschweifen.

[empfehlenswerte Taoistische Literatur zu diesem Themenkreis:


Dschuang Tze’s „Aufzeichnungen über das Südliche Blütenland ,
Liä-Dsi’s „Schriften über den Quellenden Urgrund“]

Dschuang Tze’s Aufzeichnungen über das Südliche Blütenland   Liä-Dsi’s Schriften über den Quellenden Urgrund

Tao-Philosophie


nach Deng Ming-Dao

Tao im Täglichen Leben

Tao im Täglichen Leben [S. 308 ff.]



*


Die Kalligraphie des Zeichens yuan - das Haupt


Kalligraphie “yuan
das Haupt
 

.



Gen ... die Wurzel, der Ursprung, die Grundlage


yüan - der Ursprung, das Haupt, der Kopf, das Prinzip ... auch Geld


Yuan - die Quelle, der Ursprung, natürlich ...


gu - das Tal ...



yi- das Zeichen für die Wandlung. Hier direkt zur Übersicht. Danke für Ihr Interesse

yi
- die Wandlung -
zur Tabelle


“Kien” ist das Schöpferische Prinzip,
der ursprüngliche Antrieb.
 

ein Stück Himmel ...
Dünen-Himmel
I-Ging, das Buch der Wandlungen - Zeichen 1



- an der Verbesserung unsere Seiten wird fortlaufend gearbeitet -

besuchen Sie uns wieder, wenn Sie Zeit haben

Weitere Kalligraphien zu den
Zeichen des I-Ging gibt es

- hier -

Yi - die Wandlungen .. zur Auswahltabelle - Danke für Ihr Interesse ...

oder über die Bilder unten

Danke für Ihr Interesse

*



dui ...
   kien ...   sun ...

dui [02]”                  “kien [01]”                  “sun [05]

li ...
   der Frühe Himmel ...   kan ...

li [03]”                “ chung [09]”                “kan [06]

tschen ...
   kun   ken ...

tschen [04]”                  “ kun [08]”                  “ken [07]

oben:
die Kalligraphien zu den Trigrammen
angeordnet nach den Regeln des Frühen Himmel.

Zu kleinen Beschreibungen, einfach auf die Zeichen klicken.

Viel Spaß, und Danke für das Interesse.



*

Meditation und Schwertkampfkunst
Meditation und Schwertkampfkunst
Meditation und Schwertkampfkunst


.

Zhuge Liang’s “shen-shu, Orakel der heiligen Zahlen”
ist eines der beliebtesten Weisheitsbücher in China
und Ostasien.
384 kurze Texte für die Arbeit mit
dem “inneren Meister”.

Shen Shu 208

Shen Shu - das Orakel der Heiligen Zahlen

im
Shen Shu, das Orakel der Heiligen Zahlen
des Zhuge Liang
heißt es unter 208:


“Die Blüten sind vertrocknet, und der Mond hat abgenommen.
Dein Spiegel ist geborsten und Deine Haarspangen zerbrochen.
Laß ab vom eiligen Kommen und Gehen!
Bevor Du an Deine Geschäfte gehst, befriede Deinen Geist. “


Schon zu Beginn Deines Vorhabens ist etwas schief gelaufen. Dein Gefühlsleben,
symbolisiert durch den Mond, hat Dich getäuscht.
So stehst Du nun vor einem Scherbenhaufen.
Du solltest versuchen, Dich zu beruhigen und im wörtlichen wie bildlich übertragenen Sinne
sesshaft zu werden. Jedes weitere Hin- und Hergehetze bringt Dir nur weitere Schwierigkeiten ein.
Gehe jedes Projekt mit klarem und ruhigem Menschenverstand an. Konzentriere Dich auf jedes kleine Detail.
Wenn Du dabei verstandesmäßig nicht mehr weiter kommst, ziehe das Orakel zu Rat oder befrage das I-Ging.

.

Shen Shu

Kalligraphie shen - der Geist

zur Tao-Chi Leseproben-Auswahl
( in Arbeit )

 -- [
298] --

[
005] * [369] * [034] * [208] * [071] * [211] * [151] * [156] * [161]

.

Der Author, Zhuge Liang war ein daoistischer Weiser, sehr vielseitig
Dichter, Musiker, Staatsmann, Krieger und Feldherr.

Das Buch ist bei Ryvellus ISBN 3-89453-016-2 erschienen.
Wir verdanken die deutsche Ausgabe / Übersetzung:
Stephan Kappstein, Anna Paula Alves de Jesus und Eva Luckenbach.



mehr

- hier -

*

Die Übersicht der Tao-Chi Web-Seiten:
sight-seeing - ein guter Weg.

Danke für Ihr Interesse


*

Ho Hsien Ku, eine der 8 Unsterblichen

.



Pa-Kua, die Ordnung des frühen Himmels

Pa-Kua
die Ordnung des
Frühen Himmels


.

Weise sind werde beunruhigt, noch sind sie abweisend:
sie begrüßen nicht, was kommt, und sie verabschieden nicht, was geht.
Menschen gehören dem Westen oder dem Osten, dem Süden oder dem Norden an,
aber allein der Weise steht verwurzelt in der Mitte.
Deshalb können Weise mitten in einer entarteten Gesellschaft leben,
ohne daß sie ihre Gradlinigkeit verlieren.
Die ganze Welt steht unter dem Einfluß der äußeren Kräfte, doch der Weise verläßt
seinen geheiligten Grund nicht. Deshalb sehnen sich Weise nicht nach Anerkennung,
noch gehen sie Verachtung aus dem Weg, sondern sie folgen allein „dem Weg“.
Sie tun nicht den ersten Schritt und sie kreisen nicht um sich selbst, sondern sie bewegen
sich in Harmonie mit dem himmlischen Prinzip.
Sie planen nicht im voraus, und doch lassen sie keine Gelegenheit ungenutzt verstreichen,
sondern sie schließen sich dem Himmel an.
Sie suchen keine Vorteile, und doch weisen sie kein Glück von sich, sondern sie folgen
dem Muster des Himmels.

.

 Das Buch über Führung und Strategie   Das Tao der Politik

ein Taoistischer Klassiker
Das Buch über Führung und Strategie
aus dem Kapitel IV
„Über die Weisheit“

Huai Nan Tzu
übersetzt von Thomas Cleary

Huainanzi - ein Daoistischer Klassiker

zu unserer Leseproben-Auswahl

*

Qigong, daoistisches Gesundheitstraining im Dojo des Tao-Chi - Photos aus den Archiven der 80ger Jahre
Qigong, -  Dao-Yin - Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation - Photos aus den Archiven der 80ger Jahre


Qigong, auch Dao-Yin genannt
Gesundheitsübungen. Heilgymnastik aus dem alten China

Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation

ganzheitlich ausgelegte Übungen zur Aktivierung von Selbstheilungskräften,
zur Kultivierung der Persönlichkeit.
Schulung von Körper, Geist und Seele
 

Schwertkampfkunst und Meditation im Dojo der Tao-Chi


 
Tao-Chi Seminarplan             

                 :

  
Tao-Chi Webseiten:           
   *
Sight-Seeing                
     [die Übersicht]              


   Unsere Haupt-Seiten mit aus-
   gesuchtem Bild- und Textmaterial
   im Überblick:   

     .
Kung-Fu                    
       > [
01] . [02] . [03] . [04]
       > [
05] . Kung-Fu für Kids  
       >
Hsing-I . [ Xingyiquan]

     .
Tai-Chi Ch’uan            
       >
Tai-Chi des Shaolin      

     .
Pa-Kua Chang              

     .
Qigong                    

     .
Ch’an / Zen                
       >
Meditation &            
        
Schwertkampfkunst . [02
         [
03] . [04] . [05] . [06
       >
unsere Texte        

     .
Tao, Meditation & Übung    


   *
monatsaktuellen Seiten  

   * das Dojo                     
     .
der Ort der Wegübung      
     .
die Leute vom Tao-Chi      
     .
Photos aus dem Dojo        
      
   * Kurspläne des Unterrichtes:  
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi Duisburg          

   * Ihr Weg zum                  
     .
Tao-Chi Duisburg          
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi-Krefeld            

   *
Impressum                    
   *
Link-Liste                  
   *
Tao-Freunde                  
                    
   * Textmaterial                 
   .
Wege zum Ziel ...          
   .
Kung-Fu                    
   .
Kung-Fu für Kinder        
   .
Tai-Chi Ch’uan            
   .
Qigong                    
   .
Tao                        
   .
Ch’an / Zen                
   .
über den Schwertweg        
   .
Philosophie                


                
*
 


*

“ Der Klassiker Über die Zusammenkunft des Yin ”
ein daoistisches Handbuch der Meditation

Text und Kommentare des Dao-Meisters Liu Yiming

yin - rezeptiv, passiv, das weibliche ... der Text

(
1.01) Achte auf den Weg des Himmels,  übe das Tun des Himmels.
Das ist alles.
Der Weg der Essenz und des Lebens ist eins; er ist der Weg des Himmels.
 Der Weg des Himmels ist einfach der Weg von yin und yang.
Wenn Praktiker des Weges die inneren Feinheiten kennen,
und sie durch die stille Übung des geistigen Lichtes die Energien
von yin und yang aufnehmen, und wenn sie die Macht des Schöpferischen übernehmen,
 dann ist es möglich, dadurch lange zu leben und nicht zu sterben;
es ist dadurch möglich ohne Geburt zu sein und ohne Tod.
Was am wichtigsten ist, ist imstande zu sein, wahrzunehmen und zu praktizieren.
Was heißt Wahrnehmung? Wahrnehmung heißt, die Dinge zu erforschen
und über sie Bescheid zu wissen.
Wahrnehmung heißt, sehr tiefe und genaue Studien zu betreiben.
Wahrnehmung beinhaltet geistiges Wissen und spirituelles Begreifen.
Wahrnehmung heißt, die Aufmerksamkeit nach innen zu richten, um zu sehen,
 was hinter dem Bewusstsein liegt.
Wahrnehmung heißt, dass Du nichts vor Dir selbst versteckst
und Du Dich nicht selbst zum Narren hältst.
Und was heißt Praktizieren ?
Praktizieren heißt das den Geist konzentrieren
und den Willen auf einen Punkt hin auszurichten.
Praktizieren heißt nicht zu weit gehen und nicht zurückbleiben.
Praktizieren heißt Anstrengung im persönlichen Handeln.
Praktizieren heißt stark werden durch Beharrlichkeit.
Praktizieren heißt Konsequenz vom Anfang bis zum Ende.
Das Wirken des Nicht-Tun des Himmels wahrnehmen ist plötzliche Erleuchtung,
 und dies ist die Verwirklichung der Essenz des Lebens.
Das Lernen aufnehmen über das Tun des himmlischen Handelns heißt
 die stufenweise Kultivierung,
und dies ist die Verwirklichung des Lebens der Essenz.
Wenn Du fähig bist, wahrzunehmen und zu praktizieren,
dann benutzt Du den Weg von yin und yang um frei von yin und yang zu werden;
 durch die Dinge der Welt überwindest Du die Welt.
Dies besagt: Du erkennst, dass alles was da ist, der Wandel ist,
und durch Dein inniges Begreifen der Wechselfälle des Wandels
stehst Du irgendwie abseits davon, letztendlich frei.
Wenn Du beide, Essenz und Leben verwirklicht hast,
vergisst Du das Bewusstsein als auch die Erscheinungen,
Du überschreitest das Universum, und da ist ewiges Bestehen.
Diese beiden Ausdrücke „achte auf den Weg des Himmels (wahrnehmen)“
und „übe das Tun des Himmels (praktizieren)“ sind selbst schon
 eine himmlische Leiter, welche die Leute in die Lage versetzt,
 erleuchtete Unsterbliche zu werden, eine große Straße für Heilige und Weise.
 Alles außerhalb von diesem ist ein Nebengleis,
verführerisch doch irreleitendes Gerede.
Daher sagt der Text, „Dies ist alles.“

zurück zum Text


*


 
Tao-Chi Seminarplan             

                 :

  
Tao-Chi Webseiten:           
   *
Sight-Seeing                
     [die Übersicht]              


   Unsere Haupt-Seiten mit aus-
   gesuchtem Bild- und Textmaterial
   im Überblick:   

     .
Kung-Fu                    
       > [
01] . [02] . [03] . [04]
       > [
05] . Kung-Fu für Kids  
       >
Hsing-I . [ Xingyiquan]

     .
Tai-Chi Ch’uan            
       >
Tai-Chi des Shaolin      

     .
Pa-Kua Chang              

     .
Qigong                    

     .
Ch’an / Zen                
       >
Meditation &            
        
Schwertkampfkunst . [02
         [
03] . [04] . [05] . [06
       >
unsere Texte        

     .
Tao, Meditation & Übung    


   *
monatsaktuellen Seiten  

   * das Dojo                     
     .
der Ort der Wegübung      
     .
die Leute vom Tao-Chi      
     .
Photos aus dem Dojo        
      
   * Kurspläne des Unterrichtes:  
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi Duisburg          

   * Ihr Weg zum                  
     .
Tao-Chi Duisburg          
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi-Krefeld            

   *
Impressum                    
   *
Link-Liste                  
   *
Tao-Freunde                  
                    
   * Textmaterial                 
   .
Wege zum Ziel ...          
   .
Kung-Fu                    
   .
Kung-Fu für Kinder        
   .
Tai-Chi Ch’uan            
   .
Qigong                    
   .
Tao                        
   .
Ch’an / Zen                
   .
über den Schwertweg        
   .
Philosophie                


                
*
 

... das Himmelslicht ist unsichtbar, ...



tao, der Weg

tao

té



 ching (ying), die Essenz

   “
ching”   

 chi (qi) - die Energie

   “
chi”   

 shen - der Geist

shen

yin

yin

*



tu, das Element Erde

tu

shin, das Element Metall

shin

 mu, das Element Holz

   “
mu”   

 huo, das Element Feuer

   “
huo”   

 shui, das Element Wasser

shui

xing

xing

*

1988, Klaus D. Schiemann, der Mülheimer Künstler, kreiert das Logo des Tao-Chi. Sie finden das Dojo  in Duisburg im Freizeit- & gewerbehof Duisburg-Neudorf Süd


Schule für
Kung-Fu * Tai-Chi * Qi-Gong * Meditation
Kurse / Seminare / Workshops
Wir begrüßen Sie auf unseren Informationsseiten zum chinesischen Klassiker:
I-Ching, das Buch der Wandlungen.
Vielen Dank für Ihr Interesse.
Wenn Sie mit uns üben wollen, dann finden Sie uns in unseren Dojos.
 


Ching, eines der 3 Schätze des Dao


jing [Ching]
- die Essenz -