das Trigramm Kien; in der Frühen Himmelsordnung nimmt es den Platz im Nordwesten ein,  ...

.



*

06 Text zu Kien im späten Himmel
Die acht Richtungen (directions) nach Shou Kuan Ch’uan [06]
(die Reden/Aufzeichnungen über die Neun Paläste, die Vorbedeutung acht Trigramme)

Kien [Ch’ien]” ist der Himmel, der Vater;
in der Frühen Himmelsordnung nimmt es den Platz im Nordwesten ein,
seine Tiere sind das Pferd und der Drache,
sein Element ist das Metall und seine Zeit der späte Herbst,
unter den Menschen sind es die Könige, die Herrscher,
im Körper ist es der Kopf, die Organe: Gehirn, die Wirbelsäule,
das zentrale Nervensystem sein Prinzip ist „das Geben“,
Kien ist der Kreis, so wie K’un das Quadrat ist,
es steht für „die Kraft und die Macht“.

Ch’ien bedeutet Kraft und Gesundheit, Aktivität und Bewegung

Kreativität, Originalität, Findigkeit, Stärke, Kraft, der Drache,
Macht, Fülle Reichtum, Wohlstand und Überfluß, Schutz und Kontrolle,
Agressivität, Feindseeligkeit, lebhaft, Vital und genial,
Gesund, aktiv und beweglich, der frühe Winter, Nordwesten, Kälte,
Eis, rote Farbe, Pferde und Baumfrüchte.

Im zwischenmenschlichen Bereich gibt es Probleme oder gute Beziehungen
in Zusammenhang mit Reichtum Überfluß, macht Kontrolle, Führern,
Herrschern, Politikern [also Autoritätspersonen], Erfindern.

seine Beschwerden kommen „vom Himmel“ [man wird getestet (Karma),
„die Sterne stehen ungünstig“, „es ist nicht Dein Tag“];
sie beruhen auf zuviel Yang, sind ernst und aggressiv bösartig und gefährlich.…

Meide mentale und emotionale Extreme, rede mit Deinem Vater,
„deinem Höheren Selbst“ arbeite an Deinem Selbstwertgefühl oder tu sonst was,
 um die äußern und inneren Autoritäten geneigt zu stimmen.

Kien bringt Kraft und Würde, Ehrgeiz und Entschlossenheit,
unterstützt vorwärts kommen und starkes Streben.
Es gibt aber auch eine Neigung zu Aggressivität und Konflikterzeugung
 durch Unterdrückung;

Kien’s Zahl ist die 6, seine Farben sind Silber, Metallic und Weiß.






*

* * * * * * *

*

... weitere Texte sind in Arbeit ...

Danke für Ihr Interesse



*


*

Lao-Tze
Tao-te King, Vers 16

Im Buch des alten Meisters
vom Weg und der Kraft


 Erreiche die vollkommene Leerheit
bleibe friedlich und aufrichtig
die 10.000 Wesen ergeben sich wie eins
wir schauen dadurch ihre Rückkehr ins Sein -
unzählbar in ihrer Menge
Alle kehren sie heim zu ihrer Wurzel.
Rückkehren zur Wurzel,
das ist heitere Gelassenheit, genannt auch:
Heimkehren zur höchsten Ordnung.
Die Heimkehr zur höchsten Ordnung, dies heißt auch:
Dauer.
Das Begreifen der Dauerhaftigkeit
wird die Klarheit genannt.
Die Dauerhaftigkeit nicht zu verstehen heißt,
durch Achtlosigkeit Leiden erschaffen.
Das Dauerhafte begreifen macht duldsam,
Duldsamkeit schafft Rechtschaffenheit,
Gerechtigkeit schafft Herrschaft,
Herrschaft führt zum Himmlischen,
das Himmlische wird zum Weg,
der Weg ist das Beständigste - endlos,
und sie fürchten den Tod nicht.

Lao-Tze - des Meisters Wissen -

Zur Auswahl/Übersicht der
-
81 Sprüche des Alten Meisters Lao-Tze -



Danke für das Interesse

* * * * *

*

 

Kung-Fu im Drachenstil ...
Kung-Fu ...



sun ...   li ...   kun ...

sun [04]”                  “ li [09]”                  “kun [02]

tschen ...
   der Frühe Himmel ...   dui ...

tschen [03]”                “ chung [05]”                “dui [07]

gen ...
   kan   kien ...

gen [08]”                  “ kan [01]”                  “kien [06]


Die 8 Trigramme der Späten Himmelsordnung


*



bagua [Pa-Kua] - die Ordnung des Späten Himmels

bagua
die Ordnung des
Späten Himmels


Kien [Ch’ien]” ist der Himmel, der Vater
 

das Goldene Licht ... Sonnenuntergang am Meer...


So finden Sie unser
neues Dojo im
Freizeit- & Gewerbehof
47057 Duisburg-Neudorf Süd

Grabenstraße 180
( Ecke Koloniestraße )

-
Kontaktformular -

Danke für Ihr Interesse

 

Den Himmel halten; Qigong, daoistisches Gesundheitstraining im Dojo des Tao-Chi - Photos aus den Archiven der 80ger Jahre
Das Schlagen der Himmlischen Trommel; Qigong, -  Dao-Yin - Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation - Photos aus den Archiven der 80ger Jahre


Qigong, auch Dao-Yin genannt
Gesundheitsübungen. Heilgymnastik aus dem alten China

Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation

ganzheitlich ausgelegte Übungen zur Aktivierung von Selbstheilungskräften,
zur Kultivierung der Persönlichkeit.
Schulung von Körper, Geist und Seele
 

Schwertkampfkunst und Meditation im Dojo der Tao-Chi
Schwertkampfkunst und Meditation im Dojo der Tao-Chi
Susanne Hiekel - ein Meditations-Griff aus unserem ch'an / zen :  das Sitzen üben ...


Susanne zeigt ein
Mudras ( Handgriff )
aus unserer Zen-Meditation.

- Danke für Ihr Interesse -
 



Meditation wird auch
“zhuo wang”

zhuo wangdas Sitzen in Vergessenheit

Sitzen in Vergessenheit
genannt.

I-Ging, das Buch der Wandlungen - Zeichen 1
Rastplatz, ein Platz zum Rasten ...


.

 
“Das Werk, das Licht kreisen zu lassen beruht auf der Methode der rückläufigen Bewegung,
d.h. die Gedanken müssen auf den Geist des Himmels gerichtet werden.
Der Himmelsgeist wohnt zwischen Sonne und Mond.
Das Buch des Gelben Hofes sagt:

„Das zollgroße Feld im fußgroßen Haus vermag das Leben zu lenken.“

Das fußgroße Haus Haus ist das Gesicht. Im Gesicht das zollgroße Feld –
Was anderes könnte es sein als der himmlische Geist.


Kreisen des Lichtes - die Erfahrung der Goldenen Blüte - Mokusen Miyuki (Hrg.)

Kapitel I.05
aus
Kreisen des Lichtes
- die Erfahrung der Goldenen Blüte -
Mokusen Miyuki (Hrg.)


The Secret of the Golden Flower ... das Geheimnis der Goldenen Blüte ... Textauszüge des Tao-Chi Übersetzerkreises.


*
01 * 02 * 03 * 04 * 05 * 06 * 07 * 08 * 09 * 10 * 11 * 12 * 13 * 14 *


*



bagua [Pa-Kua] - die Ordnung des Späten Himmels

bagua
die Ordnung des
Späten Himmels



- an unseren Seiten wird fortlaufend gearbeitet -

besuchen Sie uns wieder, wenn Sie Zeit haben

Weitere Kalligraphien zu den
Zeichen des I-Ging gibt es

- hier -

Yi - die Wandlungen .. zur Auswahltabelle - Danke für Ihr Interesse ...

oder über die Bilder unten

Danke für Ihr Interesse

*

... Türen öffnen sich ... tao heißt, einem Weg folgen



tao, der Weg

tao

té



 ching (ying), die Essenz

   “
ching”   

 chi (qi) - die Energie

   “
chi”   

 shen - der Geist

shen

yin

yin

*



tu, das Element Erde

tu

shin, das Element Metall

shin

 mu, das Element Holz

   “
mu ”   

 huo, das Element Feuer

   “
huo”   

 shui, das Element Wasser

shui

ming

ming

*

1988, Klaus D. Schiemann, der Mülheimer Künstler, kreiert das Logo des Tao-Chi. Sie finden das Dojo  in Duisburg im Freizeit- & gewerbehof Duisburg-Neudorf Süd


Schule für
Kung-Fu * Tai-Chi * Qi-Gong * Meditation
Kurse / Seminare / Workshops
Wir begrüßen Sie auf unseren Informationsseiten zum Thema:
I-Ching, das chinesische Buch der Wandlungen.
Vielen Dank für Ihr Interesse.
Wenn Sie mit uns üben wollen, dann finden Sie uns in unseren Dojos.
 


Ching, eines der 3 Schätze des Dao


jing [Ching]
- die Essenz -